BMW G 310 GS versus Triumph Scrambler 1200 XE

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW G 310 GS

Adventure
Triumph

Triumph Scrambler 1200 XE

Scrambler

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2017 bis 2023~
Baujahr von 2019 bis 2023~
UVP 6.600 €
UVP 15.295 €
waveform
waveform
Pro:
  • Geländetauglichkeit
  • Fahrkomfort
  • Verarbeitung
Pro:
  • Verarbeitung
  • Komfort
  • Bremsen
  • kraftvoller Motor
  • Materialqualität
Kontra:
  • Leistung
  • Preis
Kontra:
  • Geländetauglichkeit
  • Hitzenetwicklung am Oberschenkel

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.420 mm
Länge :
2.075 mm , Höhe : 1.230 mm
Sitzhöhe :
835 mm
Gewicht :
170 (max: 345 ) kg
Radstand: 1.570 mm
Länge :
2.325 mm , Höhe : 1.250 mm
Sitzhöhe :
870 mm
Gewicht :
230 kg

Motor

Motor-Bauart: Einzylinder 1 Zylinder
Hubraum: 313 ccm
Hub: 62 mm
Bohrung: 80 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6
Motor-Bauart: 8V-SOHC-Reihenmotor, 270° Hubzapfenversatz 2 Zylinder
Hubraum: 1.200 ccm
Hub: 80 mm
Bohrung: 98 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: X-Ring-Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
Leistung: 34 PS bei 9.500 U/Min
Drehmoment: 28 NM bei 7.500 U/Min
Tankinhalt: 11 Liter
Verbrauch:
3 l
Reichweite:
330 km
Höchstgeschwindigkeit: 177 km/h
Leistung: 90 PS bei 7.250 U/Min
Drehmoment: 110 NM bei 4.500 U/Min
Tankinhalt: 16 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
348 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Gitterrohr (Stahl )
Federung vorne:
Upside-Down 41 mm (Federweg 180 mm)
Federung hinten:
Monofederbein (Federweg 180 mm)
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 110/80 R 19
Reifen hinten: 150/70 R 17
Rahmenbauart:
Zentrahlrohrrahmen mit Unterzügen (Stahl )
Federung vorne:
Voll einstellbare 47 mm Showa Upside-Down Gabel (Federweg 250 mm)
Federung hinten:
Voll einstellbare Öhlins-Federbeine mit Ausgleichsbehälter (Federweg 250 mm)
Aufhängung hinten:
Aluminium-Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 90/90-21
Reifen hinten: 150/70 R17

Bremsen

Bremse vorne
Einzelscheibe ( 300 mm) Bremse hinten
Scheibe ( 240 mm)
Bremse vorne
Brembo Doppelscheibenbremse, 4-Kolben Radialbremssättel ( 320 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe, Brembo Doppelkolben-Schwimmsattel ( 225 mm)

Gut, aber nicht günstig

So kann man sich vorstellen, Tagestouren oder die Fährnisse des Alltags auf normalen Strecken mit der BMW G 310 GS freudvoll zu genießen. Für die ganz große Tour ist sie eher zu unentspannt. Rund 6.050 Euro ruft BMW für dieses Modell auf. Da stellt sich die Frage, wer das kaufen soll. Klar, einsteigertauglich ist sie qua Gesetz. Aber als reines Einsteigerbike etwas teuer.

Die 310er-Reihe von BMW hat klare Qualitäten. Wer auf die sowieso eher eingeschränkte Tourentauglichkeit verzichten kann, sollte einen Blick auf die schon erwähnte G 310 werfen: Hier lassen sich nochmal 700 Euro sparen.

Das Testbike wurde uns von Bergmann und Söhne in Pinneberg bei Hamburg zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Preis: 6.050€
  • Gebraucht (3 Jahre alt): 3.700€
  • Baujahre: seit 2017
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: schwarz, blau, weiß

Gut, aber ....

Was also bekommt die Triumph Scambler 1200XE? Daumen hoch oder runter? Einen Daumen hoch, auch wenn sie wahrscheinlich eines der überflüssigsten Motorräder auf dem Markt ist. Aber unter den anderen Scramblern gehört sie mit ihrer ausgewogenen Art, der guten Verarbeitung und dem stimmigen Design zur Spitze. Sollte man eine Scrambler in die engere Wahl nehmen, bitte Probefahrt vereinbaren.

Die eher mäßige Geländetauglichkeit ist dagegen den meisten Kunden egal. Die Sitzhöhe sowie der heiße Oberschenkel dürften da schon eher Kaufhürden sein.

Es gibt zudem eine eher für die Straße ausgelegte Variante namens XC, die sogar 1.000 Euro günstiger ist. Allerdings: Es fehlen ihr das Kurven-ABS, die Handprotektoren, Heizgriffe und der Off-Road Pro-Fahrmodus. Da ist der Tausender mehr für die XE gut angelegtes Geld.

Das Testbike wurde uns von Q-Bike in Hamburg zur Verfügung gestellt.

Preis / Farben / Baujahre

  • Preis: 14.550 €
  • Baujahre: seit 2019
  • Farben: blau, weiß