BMW G 310 R versus Suzuki GSX-S 1000 GT

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW G 310 R

Naked
Suzuki

Suzuki GSX-S 1000 GT

Sporttourer

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2016 bis 2023~
Baujahr von 2021 bis 2023~
UVP 5.650 €
UVP 14.600 €
waveform
waveform
Pro:
  • Fahrkomfort
  • Preis
  • Soziustauglich
Pro:
  • Viel Platz für Fahrer und Beifahrer
Kontra:
  • Fahrleistungen absolut
Kontra:
  • Seitenständer etwas lieblos gemacht

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.374 mm
Länge :
2.005 mm , Höhe : 1.080 mm
Sitzhöhe :
785 mm
Gewicht :
158,5 (max: 345 ) kg
Radstand: 1.460 mm
Länge :
2.140 mm , Höhe : 1.215 mm
Sitzhöhe :
810 mm
Gewicht :
226 (max: 420 ) kg

Motor

Motor-Bauart: Einzylinder 1 Zylinder
Hubraum: 313 ccm
Hub: 62 mm
Bohrung: 80 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6
Motor-Bauart: Reihe 4-Takt 4 Zylinder
Hubraum: 999 ccm
Hub: 59 mm
Bohrung: 73 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
Leistung: 34 PS bei 9.500 U/Min
Drehmoment: 28 NM bei 7.500 U/Min
Tankinhalt: 11 Liter
Verbrauch:
3 l
Reichweite:
330 km
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
Leistung: 152 PS bei 11.000 U/Min
Drehmoment: 106 NM bei 9.250 U/Min
Tankinhalt: 19 Liter
Verbrauch:
6 l
Reichweite:
311 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Gitterrohr (Stahl )
Federung vorne:
Upside-Down 41 mm (Federweg 140 mm)
Federung hinten:
Monofederbein (Federweg 131 mm)
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 110/70 R17
Reifen hinten: 150/60 R17
Rahmenbauart:
Brückenrahmen (Aluminium )
Federung vorne:
KYB Upside-Down 43 mm (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Zentralfederbein mit Hebelsystem (Federweg 130 mm)
Aufhängung hinten:
Superbike-Schwinge Aluminium
Reifen vorne: 120/70ZR17 M/C (58W)
Reifen hinten: 190/50ZR17 M/C (73W)

Bremsen

Bremse vorne
Einzelscheibe ( 300 mm) Bremse hinten
Scheibe ( 240 mm)
Bremse vorne
Doppelscheibe ( 310 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe ( 250 mm)

Fazit - für wen ist sie geeignet?

Also: Für wen eignet sich die kleine BMW G 310 R? Für kleine und leichte Personen natürlich. Die, die einfach Motorrad fahren wollen und auf Fahrleistungen wenig Wert legen.

Ideal ist sie für Leute, die die eingangs gestellte Frage, ob ein Roller nicht die bessere Wahl wäre, mit der Handlichkeit und Fahrfreude der BMW G 310 R entgegnen. Wenn das Konzept Motorrad dem des Rollers überlegen ist, dann hier.

Die japanische Konkurrenz ist meist etwas teuer als die BMW (hätte nicht gedacht, dass ich diesen Satz jemals schreiben würde). Sie schöpft jedoch meist das 48-PS-Limit der Führerscheinklasse A2 aus und bringt etwas mehr Ruhe als die von manchen als hibbelig empfundene BMW mit.

Doch: Nach anfänglicher Skepsis ist eines klar: Macht richtig Spaß, die G 310 R. Wer hätte das gedacht?

Das Testbike wurde uns von Bergmann & Söhne zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Preis: 5.050€
  • Gebraucht (2 Jahre alt): 3.300€
  • Baujahre: ab 2015
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: rot, schwarz, perlweiß

Fazit - was bleibt hängen

Die Suzuki GSX-S 1000 GT ist sicher kein Poserbike - zum Glück. Vielmehr vereint sie alle positiven Tugenden, für die Suzuki bekannt ist: Es gibt keinen unsinnigen Schnickschnack, alles funktioniert so wie es soll und vor allem reagiert das Bike vorhersehbar. Der Motor ist ein Gedicht und tatsächlich kann die Maschine beides - reisen und rasen. Wie fast immer bei Suzuki ist auch die GT ein ehrliches Bike und ein verlässlicher Freund, mit dem man jede Menge Spaß und wenig Kummer haben wird.
 
Die Kritikpunkte sind überschaubar und damit entpuppt sich das Bike als ernsthafter Konkurrent zur Kawasaki Ninja 1000 SX oder Honda NT 1100. Wir können allen Interessenten eine Probefahrt empfehlen - am besten bei Bergmann & Söhne in Tornesch oder Bremervörde. Von denen haben wir nämlich das Testbike zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür, wir hatten sehr viel Spaß mit der GSX-S 1000 GT.

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 14.400€
  • Verfügbarkeit: ab 04/2022
  • Farben: blau, schwarz, hellblau