BMW G 310 R versus Triumph Tiger Sport 1050

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW G 310 R

Naked
Triumph

Triumph Tiger Sport 1050

Crossover

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2016 bis 2023~
Baujahr von 2016 bis 2021
UVP 5.650 €
UVP 13.250 €
waveform
waveform
Pro:
  • Fahrkomfort
  • Preis
  • Soziustauglich
Pro:
  • Leistung und Drehmoment
  • Leichte Bedienung
  • Verarbeitung
  • Tourentauglichkeit
Kontra:
  • Fahrleistungen absolut
Kontra:
  • Preis
  • Nicht sonderlich handlich

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.374 mm
Länge :
2.005 mm , Höhe : 1.080 mm
Sitzhöhe :
785 mm
Gewicht :
158,5 (max: 345 ) kg
Radstand: 1.540 mm
Länge :
2.150 mm , Höhe : 1.330 mm
Sitzhöhe :
830 mm
Gewicht :
241 (max: 457 ) kg

Motor

Motor-Bauart: Einzylinder 1 Zylinder
Hubraum: 313 ccm
Hub: 62 mm
Bohrung: 80 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6
Motor-Bauart: 3-Zylinder-12V-DOHC-Reihenmotor 3 Zylinder
Hubraum: 1.050 ccm
Hub: 71 mm
Bohrung: 79 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: X-Ring-Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 143 km/h
Leistung: 34 PS bei 9.500 U/Min
Drehmoment: 28 NM bei 7.500 U/Min
Tankinhalt: 11 Liter
Verbrauch:
3 l
Reichweite:
330 km
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Leistung: 126 PS bei 9.475 U/Min
Drehmoment: 106 NM bei 7.000 U/Min
Tankinhalt: 20 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
385 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Gitterrohr (Stahl )
Federung vorne:
Upside-Down 41 mm (Federweg 140 mm)
Federung hinten:
Monofederbein (Federweg 131 mm)
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 110/70 R17
Reifen hinten: 150/60 R17
Rahmenbauart:
Doppelrohr-Brückenrahmen (Aluminium )
Federung vorne:
43 mm Showa Upside Down-Gabel mit einstellbarer Vorspannung und Druckstufendämpfung (Federweg 140 mm)
Federung hinten:
Showa Monoshock mit einstellbarer Vorspannung und Zugstufendämpfung (Federweg 155 mm)
Aufhängung hinten:
Leichtmetall-Einarmschwinge mit exzentrischem Kettenspannmechanismus
Reifen vorne: 120/70 ZR17
Reifen hinten: 180/55 ZR17

Bremsen

Bremse vorne
Einzelscheibe ( 300 mm) Bremse hinten
Scheibe ( 240 mm)
Bremse vorne
Schwimmend gelagerte Doppelbremsscheibe, Nissin 4-Kolben-Radialsättel ( 320 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe, Nissin Doppelkolben-Bremssattel ( 255 mm)

Fazit - für wen ist sie geeignet?

Also: Für wen eignet sich die kleine BMW G 310 R? Für kleine und leichte Personen natürlich. Die, die einfach Motorrad fahren wollen und auf Fahrleistungen wenig Wert legen.

Ideal ist sie für Leute, die die eingangs gestellte Frage, ob ein Roller nicht die bessere Wahl wäre, mit der Handlichkeit und Fahrfreude der BMW G 310 R entgegnen. Wenn das Konzept Motorrad dem des Rollers überlegen ist, dann hier.

Die japanische Konkurrenz ist meist etwas teuer als die BMW (hätte nicht gedacht, dass ich diesen Satz jemals schreiben würde). Sie schöpft jedoch meist das 48-PS-Limit der Führerscheinklasse A2 aus und bringt etwas mehr Ruhe als die von manchen als hibbelig empfundene BMW mit.

Doch: Nach anfänglicher Skepsis ist eines klar: Macht richtig Spaß, die G 310 R. Wer hätte das gedacht?

Das Testbike wurde uns von Bergmann & Söhne zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Preis: 5.050€
  • Gebraucht (2 Jahre alt): 3.300€
  • Baujahre: ab 2015
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: rot, schwarz, perlweiß

Fazit - was bleibt hängen

Nicht missverstehen: Sie kann das mit dem Touren, aber das ist eigentlich nicht ihr Wesen. Jedes Adventure-Bike ist ein Kompromiss, die Triumph tendiert eindeutig in Richtung Sport. Zusammen mit dieser gewissen Leichtigkeit von Bedienung und dem ganzen Fahrverhalten macht sie es selbst weniger geübten Tourenfahrern einfach, die Welt entspannt zu erkunden. Und dennoch wären diese nicht die geeigneten Piloten der Tiger. 
Die Vorzüge der Triumph genießt am besten der Biker, der sportlich fahren will. Alles andere ist für die Großkatze, denn trotz des guten Drehmoments animiert die Triumph Tiger 1050 Sport eher dazu, die Fußrasten in Richtung Teer zu schicken, statt mit dem serienmäßigen Tempomaten durch die Gegend zu gondeln. 
Für die Stadt ist sie ebenfalls nicht die erste Wahl, das fängt schon mit dem breiten Lenker an und hört mit der Verkleidung nicht auf.
Wer den Tiger und Sport will, im Eiltempo zum Ziel und da jede Menge Spaß haben - bitte sehr, die Triumph steht bereit.

Das Testmotorrad wurde uns freundlicher Weise von Motorrad Ruser zur Verfügung gestellt. Sie ist dort als gebrauchtes Modell für 9.990 Euro käuflich zu erwerben.

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 12.600 Euro
  • Gebraucht (2 Jahre alt): 9.500 Euro 
  • Baujahre: seit 2007 (Tiger 1050)
  • Farben: Matt-Schwarz, Aluminium-Silber