BMW G 650 GS versus Kawasaki Ninja 400

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW G 650 GS

Adventure
Kawasaki

Kawasaki Ninja 400

Supersport

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2011 bis 2016
Baujahr von 2018 bis 2023~
UVP
UVP 6.745 €
waveform
Pro:
  • leicht und wendig
  • unkompliziert
  • günstiger Verbrauch
  • solide Verarbeitung
  • genug Platz für Beifahrer/in
Pro:
  • Präzises Fahrwerk
  • Motorcharakteristik
  • leicht
Kontra:
  • versprüht wenig Emotionen
Kontra:
  • Fahrkomfort

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.477 mm
Länge :
2.165 mm
Sitzhöhe :
780 mm
Gewicht :
192 kg
Radstand: 1.370 mm
Länge :
1.990 mm , Höhe : 1.120 mm
Sitzhöhe :
785 mm
Gewicht :
168 kg

Motor

Motor-Bauart unbekannt 1 Zylinder
Hubraum: 652 ccm
Hub: 83 mm
Bohrung: 100 mm
Antrieb: Kette
Gänge: 5
Motor-Bauart: Reihe 2 Zylinder
Hubraum: 399 ccm
Hub: 52 mm
Bohrung: 70 mm
Kühlung: flüssigkeitsgekühlt
Antrieb: Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Leistung: 48 PS bei 6.500 U/Min
Drehmoment: 60 NM bei 5.000 U/Min
Tankinhalt: 14 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h
Leistung: 45 PS bei 10.000 U/Min
Drehmoment: 38 NM bei 8.000 U/Min
Tankinhalt: 14 Liter
Verbrauch:
4 l
Reichweite:
358 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Brücken (Stahl )
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Rahmenbauart:
Gitterrohrrahmen (Stahl )
Federung vorne:
41-mm-Teleskopgabel (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Gasdruck-Stoßdämpfer (Federweg 130 mm)
Aufhängung hinten:
Bottom-Link Uni-Trak
Reifen vorne: 110/70R17 M/C 54H
Reifen hinten: 150/60R17 M/C 66H

Bremsen

Bremse hinten
Scheibe
Bremse vorne
Einzel-Petal-Bremsscheibe ( 310 mm) Bremse hinten
Einzel-Petal-Bremsscheibe ( 220 mm)

Es klappt - aber nicht für jeden

Klappt das also, 45 PS und Supersportler? Ja, es klappt. Sofern man sportlich nicht nur über die reinen Fahrleistungen definiert, sondern sich an der Wendigkeit erfreuen kann. Wenn alles andere irgendwie zu hoch, zu groß und schwer ist, dann passt die Kawasaki Ninja 400.

Und erst dann macht sie Sinn, denn eines ist klar: Mit rund 6.400 Euro ist sie kein Schnäppchen. Billig ist sie nicht und will sie nicht sein. Aber ein Motorrad, das überraschen kann. Und das klappt.

Das Testbike wurde uns von Heller und Soltau in St. Michaelisdonn zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Preis: 6.429€
  • Gebraucht (2 Jahre alt): 5.100€
  • Baujahre: seit 2018
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: grün, schwarz