BMW R 1150 R versus Benelli 752 S

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW R 1150 R

Naked
Benelli

Benelli 752 S

Naked

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2005 bis 2006
Baujahr von 2018 bis 2024~
UVP
UVP 6.999 €
waveform
waveform
Pro:
  • trotz Größe und Gewicht leicht und wendig zu fahren
  • gebraucht relativ günstig
  • eignet sich auch als Tourer
  • herrlicher Boxer mit Sound
  • ausreichend Leistung, durchzugsstark
Pro:
  • schicke Optik
  • fetter Sound
  • wenig Schnickschnack
  • gute Reifen
  • gute Bremsen
  • guter Preis
Kontra:
  • anfälliges ABS-System
  • fummeliger Batterieausbau
Kontra:
  • überschaubare Leistung

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.487 mm
Länge :
2.170 mm , Höhe : 1.220 mm
Sitzhöhe :
800 mm
Gewicht :
238 (max: 450 ) kg
Radstand: 1.460 mm
Länge :
2.130 mm , Höhe : 1.100 mm
Sitzhöhe :
825 mm
Gewicht :
226 (max: 406 ) kg

Motor

Motor-Bauart: Boxer 4-Takt 2 Zylinder
Hubraum: 1.130 ccm
Hub: 71 mm
Bohrung: 101 mm
Kühlung: Öl-Luft
Antrieb: Kardan
Gänge: 6
Motor-Bauart: R2-Zylinder, 4 Ventile/ Zylinder, 4-Takt 2 Zylinder
Hubraum: 754 ccm
Hub: 62 mm
Bohrung: 88 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 197 km/h
Leistung: 85 PS bei 6.750 U/Min
Drehmoment: 98 NM bei 5.250 U/Min
Tankinhalt: 21 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
446 km
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Leistung: 76 PS bei 8.500 U/Min
Drehmoment: 67 NM bei 6.500 U/Min
Tankinhalt: 15 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
269 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Dreiteiliges Rahmenkonzept aus Vorder- und Hinterrahmen mit mittragendem Motor (Stahl )
Federung vorne:
BMW Motorrad Telelever; Standrohrdurchmesser 35 mm (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Zentralfederbein (Federweg 135 mm)
Aufhängung hinten:
Aluminiumguss-Einarmschwinge mit Paralever
Reifen vorne: 120/70 ZR 17
Reifen hinten: 170/60 ZR 17
Rahmenbauart:
Gitterrohrrahmen (Stahl )
Federung vorne:
Upside-Down Federgabel Ø 50 mm (Federweg 130 mm)
Federung hinten:
einstellbares Zentralfederbein (Federweg 130 mm)
Aufhängung hinten:
Doppelrohr-Profil-Schwinge
Reifen vorne: 120/70 - 17
Reifen hinten: 180/55 - 17

Bremsen

Bremse vorne
Vierkolben-Festsattel-Doppelscheibenbremse ( 320 mm) Bremse hinten
Zweikolben-Festsattelbremse ( 276 mm)
Bremse vorne
2 schwimmend gelagerte Bremsscheiben mit 4 Kolben-Radialbremszangen und ABS ( 320 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe ( 260 mm)

Fazit - was bleibt hängen

Die BMW R 1150 R ist ein dankbares Bike, welches den Fahrer auch mit hohen Laufleistungen ein souveränes und sicheres Fahrgefühl bietet. Gebrauchte Maschinen dieses Typs gibt es zahlreich, die meisten glücklicherweise im unverbastelten Originalzustand. So richtig billig sind aber auch alte Maschinen nicht: Unter 4.000 Euro sind 1150er im guten Zustand kaum zu haben. Um die Eingangsfrage zu beantworten: Ja, es lohnt sich heute noch, ein 15 Jahre altes Motorrad zu kaufen. Zumindest, wenn es sich um eine BMW R 1150 R handelt.

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis neu (2003): 9.000€
  • Gebraucht (15 Jahre alt): 4.500€
  • Baujahre: 2000 - 2006
  • Farben: schwarz, blau, silber

Fazit

Die Benelli 752S ist ein einfaches, aber gut gemachtes Nakedbike der Mittelklasse für einen fairen Preis. Rennfahrer werden mit ihr wahrscheinlich nicht glücklich, wohl aber Genießer und Biker mit dem Anspruch, etwas Besonderes fahren zu wollen. Bremsen, Reifen und Fahrwerk konnten im Test überzeugen, die eher einfach gehaltene Ausstattung passt ebenfalls zu dieser Maschine. Vielleicht ist die Benelli 752S sogar die perfekte Zweitmaschine für Adventure-Biker, die nicht bei jeder Kaffee-Fahrt die Dicke BMW oder sonstwas aus der Garage schieben wollen. Einfach mal die Benelli Probefahren, so teuer ist sie ja nicht. Und zwei Motorräder sind einfach besser als nur Eines, oder?

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 6.999€
  • Gebraucht (3 Jahre alt): 5.000€
  • Verfügbarkeit: seit 2020
  • Farben: Schwarz, Grün