BMW R 1150 R versus Ducati Hypermotard 698 Mono RVE

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW R 1150 R

Naked
Ducati

Ducati Hypermotard 698 Mono RVE

Supermoto

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2005 bis 2006
Baujahr von 2024 bis 2024~
UVP
UVP 13.390 €
waveform
waveform
Pro:
  • trotz Größe und Gewicht leicht und wendig zu fahren
  • gebraucht relativ günstig
  • eignet sich auch als Tourer
  • herrlicher Boxer mit Sound
  • ausreichend Leistung, durchzugsstark
Pro:
Kontra:
  • anfälliges ABS-System
  • fummeliger Batterieausbau
Kontra:

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.487 mm
Länge :
2.170 mm , Höhe : 1.220 mm
Sitzhöhe :
800 mm
Gewicht :
238 (max: 450 ) kg
Radstand: 1.443 mm
Länge :
2.100 mm , Höhe : 1.150 mm
Sitzhöhe :
904 mm
Gewicht :
151 kg

Motor

Motor-Bauart: Boxer 4-Takt 2 Zylinder
Hubraum: 1.130 ccm
Hub: 71 mm
Bohrung: 101 mm
Kühlung: Öl-Luft
Antrieb: Kardan
Gänge: 6
Motor-Bauart: Desmo Eintopf 1 Zylinder
Hubraum: 659 ccm
Hub: 62 mm
Bohrung: 116 mm
Kühlung: Flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 197 km/h
Leistung: 85 PS bei 6.750 U/Min
Drehmoment: 98 NM bei 5.250 U/Min
Tankinhalt: 21 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
446 km

Leistung: 78 PS bei 9.750 U/Min
Drehmoment: 63 NM bei 8.000 U/Min
Tankinhalt: 12 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
250 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Dreiteiliges Rahmenkonzept aus Vorder- und Hinterrahmen mit mittragendem Motor (Stahl )
Federung vorne:
BMW Motorrad Telelever; Standrohrdurchmesser 35 mm (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Zentralfederbein (Federweg 135 mm)
Aufhängung hinten:
Aluminiumguss-Einarmschwinge mit Paralever
Reifen vorne: 120/70 ZR 17
Reifen hinten: 170/60 ZR 17
Rahmenbauart:
Gitterrohrrahmen (Stahl )
Federung vorne:
Marzocchi Telegabel Upside-Down 45mm voll einstellbar (Federweg 215 mm)
Federung hinten:
Monofederbein (Federweg 240 mm)
Aufhängung hinten:
Einarmschwinge aus Aluminium
Reifen vorne: 120/70 17
Reifen hinten: 160/70-17

Bremsen

Bremse vorne
Vierkolben-Festsattel-Doppelscheibenbremse ( 320 mm) Bremse hinten
Zweikolben-Festsattelbremse ( 276 mm)
Bremse vorne
Einzelscheibe Brembo M4.32 ( 330 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe, 1-Kolben Bremssattel ( 245 mm)

Fazit - was bleibt hängen

Die BMW R 1150 R ist ein dankbares Bike, welches den Fahrer auch mit hohen Laufleistungen ein souveränes und sicheres Fahrgefühl bietet. Gebrauchte Maschinen dieses Typs gibt es zahlreich, die meisten glücklicherweise im unverbastelten Originalzustand. So richtig billig sind aber auch alte Maschinen nicht: Unter 4.000 Euro sind 1150er im guten Zustand kaum zu haben. Um die Eingangsfrage zu beantworten: Ja, es lohnt sich heute noch, ein 15 Jahre altes Motorrad zu kaufen. Zumindest, wenn es sich um eine BMW R 1150 R handelt.

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis neu (2003): 9.000€
  • Gebraucht (15 Jahre alt): 4.500€
  • Baujahre: 2000 - 2006
  • Farben: schwarz, blau, silber

Fazit

Testfahrten auf Supermotos sind für uns immer ein riesiger Spaß. Vermutlich deshalb, weil wir altersmäßig eigentlich nicht mehr so recht auf diese Art Motorrad passen. Trotzdem haben auch wir vor lauter Freude laut in den Helm gerufen, siehe Testvideo. Die Ducati macht bis auf den Sound im Stand hier alles richtig und wird sicherlich viele Freunde finden. Schließlich ist sie ja nun kräftiger als die Konkurrenz!
 
Das Testbike haben wir von Bergmann & Söhne in Bremervörde zur Verfügung gestellt bekommen. Dort stehen sowohl die Standard Hypermotard als auch die RVE zum Anschauen - und Anfahren! B&S verkauft in Bremervörde neue Motorräder von Ducati und Suzuki. Im Eingangsbereich steht gerade eine GSX-8R in Grau-Rot. Superlecker!
 
Ein Besuch in Bremervörde lohnt sich unabhängig davon aber immer, weil Ducati-Verkäufer Holger stets ehrlich und unverblümt alle positiven wie negativen Aspekte des jeweiligen Testbikes aufzählt. So soll das sein! 

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 13.390 €
  • Verfügbarkeit: ab 02/2024
  • Farben: rot-schwarz