BMW S 1000 R versus Moto Guzzi V7 Stone

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
BMW

BMW S 1000 R

Naked
Moto Guzzi

Moto Guzzi V7 Stone

Naked

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2014 bis 2023~
Baujahr von 2021 bis 2023~
UVP 16.000 €
UVP 9.199 €
waveform
waveform
Pro:
  • Leistung satt ...
  • .. aber trotzdem gut kontrollierbar
  • wertige Verarbeitung
  • cooler Sound
Pro:
  • 25% mehr Power als die Vorgängerin
  • gutes Getriebe, kaum Lastwechsel
  • Kardan
  • Genüssliches Fahren mit einem charakterstarken Motorrad
Kontra:
  • Soziusbetrieb nur für Notfälle
  • Sitzposition für einige Personen vermutlich zu sportlich
Kontra:
  • unpassendes LCD-Cockpit
  • Seitenständer mit merkwürdiger Ausklapp-Rückmeldung
  • einfache Ausstattung

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.450 mm
Länge :
2.090 mm , Höhe : 1.115 mm
Sitzhöhe :
814 mm bis 830 mm
Gewicht :
199 (max: 407 ) kg
Radstand: 1.450 mm
Länge :
2.165 mm , Höhe : 1.100 mm
Sitzhöhe :
780 mm
Gewicht :
218 (max: 428 ) kg

Motor

Motor-Bauart: Reihenvierzylinder 4-Takt 4 Zylinder
Hubraum: 999 ccm
Hub: 50 mm
Bohrung: 80 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Gänge: 6
Motor-Bauart: V2-Zylinder-Viertakt längs 2 Zylinder
Hubraum: 853 ccm
Hub: 77 mm
Bohrung: 84 mm
Kühlung: Luft-Ölkühlung
Antrieb: Kardan
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 261 km/h
Leistung: 165 PS bei 11.000 U/Min
Drehmoment: 114 NM bei 9.250 U/Min
Tankinhalt: 17 Liter
Verbrauch:
6 l
Reichweite:
266 km
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
Leistung: 65 PS bei 6.800 U/Min
Drehmoment: 73 NM bei 5.000 U/Min
Tankinhalt: 21 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
429 km

Fahrwerk

Rahmenbauart:
Aluminiumverbund-Brückenrahmen, Motor mittragend (Aluminium )
Federung vorne:
Teleskopgabel (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Zentralfederbein (Federweg 117 mm)
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 120/70 ZR 17
Reifen hinten: 190/55 ZR 17
Rahmenbauart:
Doppelschleifenrahmen (Stahl )
Federung vorne:
Hydraulische Teleskopgabel (Federweg 137 mm)
Federung hinten:
Zwei hydraulische Federbeine (Federweg 120 mm)
Aufhängung hinten:
Alu-Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 100/90 - 18
Reifen hinten: 150/70 - 17

Bremsen

Bremse vorne
Doppelscheibe ( 320 mm) Bremse hinten
Scheibe ( 220 mm)
Bremse vorne
Brembo, schwimmend gelagerte Bremsscheibe, 4-KolbenBremssattel ( 320 mm) Bremse hinten
Brembo 2-Kolben-Bremssattel ( 260 mm)

Fazit - was bleibt hängen

Die S 1000 R ist im Grunde genommen eine Doppel-R, der man die Verkleidung abgenommen und den Drehmomentverlauf auf Landstraße optimiert hat. Sie ist supersportlich, was Vor- und Nachteil zugleich sein kann. Wer auf seinem Streetfighter aufrecht sitzen möchte, ist hier fehl am Platz. Wer die Nähe zu Vorderrad und Asphalt sucht, wird hier fündig! 

Wir hatten jedenfalls tonnenweise Fahrspaß und fühlten uns trotz der immensen Leistung nicht überfordert. Genau dafür muss man BMW ein Kompliment machen: Eine solche Granate für (fast) jedermann fahrbar auf die Räder zu stellen gelingt nicht allen Herstellern. Um Missverständnissen vorzugreifen: Eine Einsteigermaschine ist dieses Motorrad natürlich nicht!
 
Die Testmaschine wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Bergmann & Söhne in Pinneberg - danke!

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: ab 14.740 €
  • Gebraucht (7 Jahre alt): 8.000€
  • Baujahre: seit 2014
  • Farben: rot, graugelb, weiß-blau-rot

Fazit - was bleibt hängen

Gut gemacht, Moto Guzzi! Die neue V7 wurde an den richtigen Stellen angefasst. Mehr Power und mehr Stabilität machen aus der V8 850 die bessere Guzzi. Trotzdem hat sie ihren Charakter behalten, was die potentielle Zielgruppe erfreuen dürfte.
 
Über das Design kann man streiten, wie gesagt gefällt uns die Special besser, aber auch die Stone macht optisch schon was her. Sie ist sofort als Guzzi zu erkennen und wir würden uns nicht für die schwarze Version entscheiden, sondern für die in Blau - die schwarze macht uns optisch zu sehr auf "evil" - und das ist sie einfach nicht.
 
Die Testmaschine wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Zweirad-Technik Schielmann in Bokel.

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 9.100€
  • Gebraucht (3 Jahre alt): 7.000€
  • Verfügbarkeit: lieferbar ab 10/2021
  • Farben: schwarz, orange, blau