Ducati Multistrada 1200 versus Ducati Scrambler Urban Motard

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Ducati

Ducati Multistrada 1200

Adventure
Ducati

Ducati Scrambler Urban Motard

Scrambler

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2010 bis 2018
Baujahr von 2022 bis 2024~
UVP
UVP 12.090 €
waveform
waveform
Pro:
  • Motorleistung
  • Sound
  • Präzises Fahrwerk
  • Platzverhältnisse
Pro:
  • spannende Optik
  • lässiger Sound
  • Kurven-ABS Serie
  • gute Verarbeitung
  • mega-wendiges FunBike
Kontra:
  • Karge Ausstattung
Kontra:
  • eingeschränkter Soziuskomfort
  • Bremskabel merkwürdig verlegt

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.529 mm
Länge :
2.190 mm , Höhe : 1.495 mm
Sitzhöhe :
845 mm
Gewicht :
232 kg
Radstand: 1.436 mm
Länge :
2.100 mm , Höhe : 1.150 mm
Sitzhöhe :
805 mm
Gewicht :
196 (max: 390 ) kg

Motor

Motor-Bauart unbekannt 2 Zylinder
Hubraum: 1.198 ccm
Hub: 68 mm
Bohrung: 106 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Motor-Bauart: V2 2 Zylinder
Hubraum: 803 ccm
Hub: 66 mm
Bohrung: 88 mm
Kühlung: luftgekühlt
Antrieb: Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 248 km/h
Leistung: 152 PS bei 9.500 U/Min
Drehmoment: 128 NM bei 7.500 U/Min
Tankinhalt: 20 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 197 km/h
Leistung: 73 PS bei 8.250 U/Min
Drehmoment: 66 NM bei 5.750 U/Min
Tankinhalt: 14 Liter
Verbrauch:
5 l
Reichweite:
260 km

Fahrwerk

Federung hinten:
Monofederbein
Rahmenbauart:
Gitterrohrrahmen (Stahl )
Federung vorne:
Kayaba Upside-Down-Gabel mit 41 mm Standrohrdurchmesser (Federweg 150 mm)
Federung hinten:
Kayaba Federbein mit einstellbarer Vorspannung (Federweg 150 mm)
Aufhängung hinten:
Zweiarmschwinge
Reifen vorne: 120/70-ZR17
Reifen hinten: 180/55-ZR17

Bremsen

Bremse vorne
Doppelscheibe Bremse hinten
Scheibe
Bremse vorne
Einzelscheibe, Brembo radial montierte Bremszange mit 4 Kolben ( 330 mm) Bremse hinten
Einzelscheibe, Brembo schwimmend gelagerte Bremszange mit 1 Kolben ( 245 mm)

Superbike für den Alltag

Was bleibt hängen? Die Multistrada ist ein verkapptes Superbike, das alltagstauglich ist, lange Touren am Stück zulässt, sauschnell ist und auch dem Beifahrer bekömmliches Auskommen sichert.

Sie bietet fast die gleichen Fahrleistungen wie ein Superbike, die gleiche Stabilität, wenn es mal schneller gehen muss und packt eine Schippe Wendigkeit dazu. Sie ist das Superbike für den Fahrer, der sich nicht mehr aufs Motorrad kanten möchte, sondern die aufrechte Haltung genießen mag.
Mit ihrer ganzen Anlage hat sie Dietmar und mir viel Spaß bereitet.

Für alle anderen gilt: Überlegt euch das gut. Wer nicht ständig herausgefordert werden will, wer die Ruhe genießt, wem das ständige Anbrüllen auf die Nerven geht, wer vorrangig Cruisen möchte – lasst es bleiben.

Das Testbike wurde uns von Ducati Hamburg zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Gebraucht (3 Jahre alt): 12.000€
  • Baujahre: 2010-2018
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: rot, weiß, grau

Fazit - was bleibt hängen

Klasse, die Urban Motard trägt den Namenszusatz "City Rebel" zurecht. Sie ist ein wenig evil, aber dabei nicht prollig. Vom Wesen her ist dies ein echtes FunBike. Man kann einfach gar nicht keinen Spaß mit der Kiste haben. Über 12.000 Euro sind zwar eine Ansage für eine 800er Maschine mit dieser eher spartanischen Ausstattung, aber der Fahrspaß, die Optik und die Wertigkeit der Urban Motard rechtfertigen diesen Preis. 
 
Die Testmaschine wurde uns freundlicherweise von Bergmann & Söhne in Bremervörde für diesen Test zur Verfügung gestellt. Dort steht ein Vorführer, der sich schon auf viele weitere Probefahren freut - natürlich neben vielen anderen Ducati-Bikes und Maschinen von Suzuki. Also - nächster Ausflug nach Bremervörde, nach Holger fragen, Kaffee nehmen und zumindest mal um die Urban Motard herumstiefeln. Viel Spaß!

Preis/Verfügbarkeit/Farben/Baujahre

  • Preis: 12.090€
  • Verfügbarkeit: ab 06/2022
  • Farben: rot-weiß