Ducati Multistrada 1200 versus Honda VFR 800

Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Hersteller
Modell
Ducati

Ducati Multistrada 1200

Adventure
Honda

Honda VFR 800

Sporttourer

Baujahr / UVP / Testbericht

Baujahr von 2010 bis 2018
Baujahr von 1998 bis 2010
UVP
UVP 12.240 €
waveform
waveform
Pro:
  • Motorleistung
  • Sound
  • Präzises Fahrwerk
  • Platzverhältnisse
Pro:
  • Sportlicher Motor
  • Guter Komfort
  • Zupackende Bremsen
  • Preis-Leistung
  • Zuverlässiges Modell
Kontra:
  • Karge Ausstattung
Kontra:
  • Sicht nach hinten
  • Vibrationen
  • Rangieren anstrengend

Abmessungen & Gewicht

Radstand: 1.529 mm
Länge :
2.190 mm , Höhe : 1.495 mm
Sitzhöhe :
845 mm
Gewicht :
232 kg
Radstand: 1.440 mm
Länge :
2.130 mm , Höhe : 1.190 mm
Sitzhöhe :
820 mm
Gewicht :
249 (max: 444 ) kg

Motor

Motor-Bauart unbekannt 2 Zylinder
Hubraum: 1.198 ccm
Hub: 68 mm
Bohrung: 106 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: Kette
Motor-Bauart: V4 90 Grad Viertakt 4 Zylinder
Hubraum: 782 ccm
Hub: 48 mm
Bohrung: 72 mm
Kühlung: flüssig
Antrieb: O-Ring Kette
Gänge: 6

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 248 km/h
Leistung: 152 PS bei 9.500 U/Min
Drehmoment: 128 NM bei 7.500 U/Min
Tankinhalt: 20 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 244 km/h
Leistung: 109 PS bei 10.500 U/Min
Drehmoment: 80 NM bei 8.800 U/Min
Tankinhalt: 21 Liter
Verbrauch:
6 l
Reichweite:
350 km

Fahrwerk

Federung hinten:
Monofederbein
Rahmenbauart:
Brückenrahmen (Aluminium )
Federung vorne:
Telegabel, Ø 43 mm (Federweg 120 mm)
Federung hinten:
Zentralfederbein (Federweg 120 mm)
Aufhängung hinten:
Aluminiumguss-Einarmschwinge
Reifen vorne: 120/70-ZR17
Reifen hinten: 180/55-ZR17

Bremsen

Bremse vorne
Doppelscheibe Bremse hinten
Scheibe
Bremse vorne
Dreikolbensattel ( 296 mm) Bremse hinten
Dreikolbensattel ( 256 mm)

Superbike für den Alltag

Was bleibt hängen? Die Multistrada ist ein verkapptes Superbike, das alltagstauglich ist, lange Touren am Stück zulässt, sauschnell ist und auch dem Beifahrer bekömmliches Auskommen sichert.

Sie bietet fast die gleichen Fahrleistungen wie ein Superbike, die gleiche Stabilität, wenn es mal schneller gehen muss und packt eine Schippe Wendigkeit dazu. Sie ist das Superbike für den Fahrer, der sich nicht mehr aufs Motorrad kanten möchte, sondern die aufrechte Haltung genießen mag.
Mit ihrer ganzen Anlage hat sie Dietmar und mir viel Spaß bereitet.

Für alle anderen gilt: Überlegt euch das gut. Wer nicht ständig herausgefordert werden will, wer die Ruhe genießt, wem das ständige Anbrüllen auf die Nerven geht, wer vorrangig Cruisen möchte – lasst es bleiben.

Das Testbike wurde uns von Ducati Hamburg zur Verfügung gestellt.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Gebraucht (3 Jahre alt): 12.000€
  • Baujahre: 2010-2018
  • Verfügbarkeit: gut
  • Farben: rot, weiß, grau

Teuer, aber jederzeit wieder

Was bleibt? Ohne Sponsoren wäre das eine ziemlich teure Angelegenheit geworden, da gibt es günstigere Offerten im Netz. Und dennoch sind wir froh, dieses Experiment gewagt zu haben: Die Honda ist zu gut, um es nicht zu probieren. Unser Rat an alle, die sich mit einem Sporttourer anfreunden können: Unbedingt in die engere Wahl ziehen!

Das war die Emotionsabteilung unseres Gehirns, zur Wahrheit zählt aber auch, dass sich diese Kosten bei einem Verkauf nicht hereinholen lassen. Aber egal: Was wir weiter mit der VFR anstellen, haben wir noch nicht entschieden. Wir genießen jetzt einfach mal :)

Das hat der Spaß gekostet, alle Zahlen in Euro:
Motorrad: 1.600
TÜV: 80
Batterie: 100
Bremsbeläge und Luftfilter: 230
Öl und Ölfilter: 40
Blinker vorne: 62
Zündkerzen: 146
Halogenlampe 40
Tankdecken: 20

In Summe sind das 2.318 Euro. Dazu haben wir von Sponsoren Leistungen erhalten. Für neue Michelin-Reifen, LSL-Hebel und Spiegel sowie die Lackierung wären weitere 2.377 Euro fällig gewesen, summasumarum also 4.695 Euro.

Preis / Verfügbarkeit / Farben / Baujahre

  • Preis: 12.240€ (2002)
  • Gebraucht ab etwa 1.500 €
  • Baujahre: Modell RC46II 2002-2010
  • Verfügbarkeit: gut