Der neue Tricity 300

Yamaha gibt den Preis bekannt

Der neue Tricity 300 hebt die Mobilität im Stadtverkehr auf ein neues Level. Das moderne Dreirad-Modell besticht durch das maximale Plus an Sicherheit und die Möglichkeit, es mit dem Autoführerschein zu fahren.
Mit dem neuen Tricity 300 stellt Yamaha ein modernes Dreirad-Modell mit erstklassiger Ausstattung und hochwertiger Fertigungsqualität vor. Damit hebt Yamaha das Urban Mobility Segment auf ein neues Level. Sein dynamisches Design bringt einen frischen und sportlichen neuen Look auf die Straßen der Stadt.

Einerseits richtet sich der Tricity 300 an Pendler und Personen, die häufig im städtischen Verkehr unterwegs sind. Denn die beiden die großen 14-Zoll-Vorderräder sowie die 120 mm breiten Reifen vermitteln Frontstabilität und maximalen Grip und sorgen dadurch für mehr Sicherheit im Bereich Urban Mobility.

Zusätzlich ist er auch ideal für Personen geeignet, die bisher noch nicht auf einem Motorrad oder Roller unterwegs waren. Neben der Tatsache, dass der Tricity 300 der leichteste seiner Klasse ist, ist auch hier der Sicherheitsaspekt ein enorm wichtiger Punkt. Ein weiterer großer Pluspunkt: Der Tricity 300 kann mit dem Autoführerschein gefahren werden! Die Klassen 3 und B berechtigen ohne zusätzliche Fahrstunden oder Prüfung zum Fahren (wenn vor dem 18.01.2013 erteilt). Das eröffnet beispielsweise Pendlern die Möglichkeit, ohne zusätzlichen Führerschein ein 28PS-stakes Fahrzeug für den täglichen Arbeitsweg zu fahren.

Seine exklusive Neigetechnik „Leaning Multi Wheel“ (LMW) sorgt für ein sportliches, agiles und sicheres Handling mit bedienungsfreundlichem Charakter. Die zwei Vorderräder sorgen für zusätzliche Stabilität an der Vorderachse und ein erhöhtes Grip-Niveau. Die Bremskraft wird durch beiden vorderen Bremsscheiben erhöhte. Das sorgt für mehr Vertrauen und Stabilität.
Fotos: YAMAHA

Dynamisches und sportliches Design
Designmerkmale der erfolgreichen Yamaha MAX-Baureihe kombiniert mit Elementen aus der DNA des renommierten Sport Touring-Motorrads NIKEN machen den Tricity 300 zu einem der dynamischsten Modelle seiner Klasse. Die kurze und schmale Front betont den leichten und agilen Charakter.

Leistungsstarker, laufruhiger und kraftstoffsparender BLUE CORE-Motor
Der neue Tricity 300 wird von Yamahas neuestem BLUE CORE-Motor angetrieben – einem der anspruchsvollsten Triebwerke in dieser Kategorie. Es bietet eine ideale Balance aus Leistung, Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit.
Der flüssigkeitsgekühlte 1-Zylinder-4-Takt-OHC-4-Ventil-Motor mit 300 ccm Hubraum basiert auf der fortschrittlichen Technik des meistverkauften Sport-Scooters XMAX 300. Er sorgt für starke Beschleunigung bei guter Kraftstoffeffizienz und Umweltfreundlichkeit.

Premium-Spezifikation
Der Tricity 300 ist nicht nur das leichteste Modell seiner Klasse, er verfügt auch über eine Reihe von Premium-Funktionen, darunter große Scheibenbremsen mit Kombibremssystem und ABS für mehr Kontrolle auf unterschiedlichsten Fahrbahnoberflächen.

Unter der Sitzbank befindet sich ein großzügig bemessener Stauraum. Das Fach ist mit integrierter LED-Beleuchtung ausgestattet.
Zur weiteren serienmäßigen Ausstattung gehören die Bedienung über einen Smart Key, eine Traktionskontrolle, gut ablesbare LCD-Instrumente sowie eine Feststellbremse.

Standing Assist-System für zusätzlichen Komfort
Ein wichtiges Merkmal des neuen Tricity 300 ist das Standing Assist-System, das zusätzlichen Komfort bietet. Es hält den Roller beim Anhalten aufrecht.
Sobald man wieder Gas gibt, wird das Standing Assist-System automatisch deaktiviert, sodass der Fahrer sanft und mühelos weiterfahren kann.

Neue Zubehörpakete und eine reichhaltige Auswahl an Originalzubehör
Jeder Kunde hat seinen eigenen, einzigartigen Lebensstil mit unterschiedlichen Prioritäten. Yamaha hat drei neue Zubehörpakete mit einer Reihe sorgfältig ausgewählter Produkte zusammengestellt, die individuellen Anforderungen gerecht werden.
Das Sportpaket beinhaltet eine aerodynamische Verkleidungsscheibe, einen anderen Kennzeichenhalter sowie Aluminium-Trittbretter und sorgt somit für zusätzliche Dynamik und ein sportlicheres Aussehen.
Dank seiner Stabilität und der zusätzlichen Sicherheit ist der Tricity 300 ideal für ganzjähriges Fahren geeignet. Das Winterpaket ist mit Wind- und Wetterschutz, Griffheizung sowie Handschutzbügeln für erhöhten Komfort bei schlechtem Wetter ausgestattet.
Das City-Paket bietet zusätzliche Alltagstauglichkeit und Bequemlichkeit, dank hoher Verkleidungsscheibe, Heckgepäckträger und einem 39-Liter-Topcase. So wird der Tricity 300 zu einem idealen Stadtfahrzeug mit hohem Nutzwert.
Das individuelle Zubehörangebot für den Tricity 300 wird ständig weiterentwickelt und das umfassende Sortiment durch eine Reihe neuer Produkte ergänzt, darunter eine Auswahl an Slip-on-Schalldämpfern, ein Katalysator und eine Komfortsitzbank.
Jedes Produkt der drei neuen Zubehörpakete ist auch einzeln erhältlich. So kann jeder Kunde seinen eigenen Tricity 300 nach seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen gestalten. Am einfachsten geht das mit der Yamaha MyGarage App. Dort kann ein 3D-Modell des Fahrzeugs individuell konfiguriert werden.

Preis und Verfügbarkeit
Der Tricity 300 ist in drei Farben erhältlich: Nimbus Grey, Tech Kamo und Gunmetal Grey. Er wird ab Juli 2020 zu einer UVP von 7.999,- € erhältlich sein – zuzüglich 400,- € Hersteller-Nebenkosten.

Hauptmerkmale des Tricity 300
• Dynamisches, neues Dreirad-Modell für den Stadtverkehr mit verbesserter Stabilität
• Einfach zu bedienen und für Führerscheininhaber der Klasse 3 und B geeignet (wenn vor dem 18.01.2013 erteilt)
• Modernes, smartes und aktives Design und Premium-Qualität
• Standing Assist-System für noch mehr Komfort
• Wirtschaftlicher, durchzugsstarker und leiser BLUE CORE-Motor mit 300 ccm Hubraum
• Niedrigstes Gewicht seiner Klasse für hohe Agilität und einfaches Parken
• Großzügig bemessener Stauraum
• LED-Beleuchtung, LCD-Instrumente und praktische Smart Key-Bedienung
• TCS, ABS, Kombibremssystem und Feststellbremse
open
close

Blöde, jedes Jahr wieder

Blog

Es ist doch jedes Jahr das Gleiche: Da geht das Lieblingsmoped in den witterungsbedingten Winterschlaf, und man selbst verbringt die nächste Stunde im Öffentlichen Nahverkehr. Mit Helm. Damit das
Es ist doch jedes Jahr das Gleiche: Da geht das Lieblingsmoped in den witterungsbedingten Winterschlaf, und man selbst verbringt die nächste Stunde im Öffentlichen Nahverkehr. Mit Helm. Damit das
Foto: BMW

Serie: Legendäre Motorräder. Folge 3: BMW G/S

Blog

Es war der letzte Schuss, und dieser Treffer musste sitzen: Das neue BMW-Motorrad für 1980 sollte nicht nur dem Kunden gefallen, sondern gleich die ganze Marke retten. Der
Es war der letzte Schuss, und dieser Treffer musste sitzen: Das neue BMW-Motorrad für 1980 sollte nicht nur dem Kunden gefallen, sondern gleich die ganze Marke retten. Der
Foto: Continental

Kommt bald ein Notbremsassistent für Motorräder?

Blog

Bei Autos ist der Notbremsassistent in den höheren Klassen längst üblich. Erkennt so ein System, dass eine Vollbremsung notwendig ist, leitet es sie ein - bei Pkw ganz ohne Zutun des
Bei Autos ist der Notbremsassistent in den höheren Klassen längst üblich. Erkennt so ein System, dass eine Vollbremsung notwendig ist, leitet es sie ein - bei Pkw ganz ohne Zutun des

Einfrieren oder Einmotten?

Blog

Dreck ist Materie am unrichtigen Ort… Ihr solltet euer Bike unbedingt vom Dreck der Saison befreien, da der Schmutz Feuchtigkeit anzieht und somit leicht Rost entstehen kann. Dazu
Dreck ist Materie am unrichtigen Ort… Ihr solltet euer Bike unbedingt vom Dreck der Saison befreien, da der Schmutz Feuchtigkeit anzieht und somit leicht Rost entstehen kann. Dazu