Yamaha Ténéré 700

Komfortsitzbank

für Yamaha Ténéré 700

imageFoto: Touratech

Die neue Touratech Komfortsitzbank erhöht die Langstreckentauglichkeit der Yamaha Ténéré 700 dramatisch. Das Zusammenspiel des besonders hochwertigen Schaumkerns mit der ergonomischen Formgebung resultiert in einem überragenden Sitzgefühl bei optimaler Fahrzeugbeherrschung.


Mit der Ténéré 700, kurz T7, hat Yamaha eindrucksvoll seinen Führungsanspruch in der Reiseenduro-Mittelklasse demonstriert. Unisono gute Tests der Fachpresse und eine rasch wachsende Fangemeinde belegen, dass der Hersteller mit dem Konzept eines einfach gehaltenen, robusten, überaus geländetauglichen und preisgünstigen Adventure ins Schwarze getroffen hat.

Auch auf den Touratech Testtouren wurde die Ténéré 700 bereits häufig eingesetzt und von allen Fahrern gerne genutzt. Doch wie könnte es anders sein, auch an einem großartigen Motorrad finden die Touratech-Experten immer etwas, was man besser machen könnte. Ganz großes Potenzial haben die Testfahrer im Bereich der Sitzbank ausgemacht. Zu schmal und zu wenig gepolstert, lautete das einhellige Urteil.

Also machte sich das Entwicklungsteam an die Arbeit und übertrug das Konzept der Touratech Komfortsitzbank auf die T7. Angesichts der sportlichen Gesamtcharakteristik kam nur ein einteiliges Design in Frage.

Ergonomische Form

Die Bank ist im Sitzbereich breiter ausgeführt als das Original, verjüngt sich aber nach vorne, um einen engen Knieschluss am Tank sowie eine gute Erreichbarkeit des Bodens mit den Füßen zu gewährleisten.

In aufwendigen Versuchen wurde der Winkel der Sitzbankoberfläche gegenüber der Horizontalen exakt so bestimmt, dass das Becken des Fahrers in eine anatomisch korrekte Position gekippt wird, was die Lendenwirbelsäule entlastet und eine aufrechte Sitzposition begünstigt

Um auch lange Etappen ermüdungsfrei bewältigen zu können, besitzt die Komfortsitzbank eine anatomische Kontur, die wirkungsvoll punktuelle Belastungsspitzen vermeidet. Der komfortabel-straffe Sitzbankkern aus besonders hochwertigem Schaum sorgt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und sitzt sich auch bei stundenlangen Fahrten nicht durch.

Während die Hohlkehle in der Sitzbankmitte das Steißbein entlastet, werden dank optimal positionierter Nähte Druckstellen im Sitzbereich vermieden.

Fresh Touch-Beschichtung

Das bi-elastische, schweißhemmende Bezugsmaterial ist vollständig wasserdicht. Seine Fresh Touch-Oberflächenbeschichtung reflektiert Sonnenlicht, wodurch gegenüber herkömmlichen Bezugsmaterialien eine um bis zu bis zu 10°C geringere Aufheizung der Oberfläche erreicht wird. Die angeraute Oberfläche gewährleistet sicheres Sitzen auch bei starken Beschleunigungs- und Bremsmanövern.

Wie alle Touratech Komfortsitzbänke wird auch der Sitz für die T7 mit einer selbstentwickelten Kunststoffwanne ausgeliefert. Ein Tausch gegen die Originalwanne ist also nicht erforderlich. Präzise Aufnahmen und Befestigungselemente garantieren eine einfache und sichere Montage.

Verfügbar in drei Höhen

Touratech bietet die Komfortsitzbank für die Yamaha Ténéré 700 in drei Höhen an, die die Sitzhöhe um jeweils zwei Zentimeter variieren, so dass sich ein der individuellen Statur entsprechender Kniewinkel realisieren lässt. Jede Sitzhöhe verfügt über einen Schaumkern mit entsprechend angepassten Eigenschaften, um maximalen Komfort auch auf längsten Strecken zu gewährleisten.

Made in Bavaria

Touratech Komfortsitzbänke werden nach strengen Qualitätsvorgaben beim Partnerunternehmen Crew68 im oberbayerischen Murnau hergestellt. Von der Entwicklung, über den Prototypenbau, bis zur Serienfertigung erfolgt der komplette Prozess im Haus. Modernste Technologien beim Prototyping und der Fertigung von Schaumkern und Wanne ergänzen sich mit traditioneller Sattlerarbeit beim Beziehen.

Highlights Touratech Komfortsitzbank für Yamaha Ténéré 700

  • anatomische Formgebung
  • hochwertiger Spezialschaum aus eigener Fertigung
  • gleichmäßige Gewichtsverteilung
  • Hohlkehle in Sitzbankmitte zur Steißbeinentlastung
  • Bezug wasserdicht, rutschfest und schweißhemmend
  • optimal positionierte Nähte zur Vermeidung von Druckstellen
  • geringe Aufheizung der Sitzbankoberfläche
  • in drei Höhen erhältlich
  • Made in Germany

Ausführung niedrig, Art.-Nr.: 632-5962
Ausführung Standard, Art.-Nr.: 632-5963
Ausführung hoch, Art.-Nr.: 632-5964

Preis 499 Euro

Weitere Informationen im Webshop

öffnen
schließen
Foto: Touratech

ZEGA Evo

News

Mit dem ZEGA Evo geht eine neue Generation des legendären Alukoffer-Systems von Touratech an den Start. Der ZEGA Evo vereint die zehntausendfach bewährte
Mit dem ZEGA Evo geht eine neue Generation des legendären Alukoffer-Systems von Touratech an den Start. Der ZEGA Evo vereint die zehntausendfach bewährte
Foto: Ducati

Ducati verkauft 100.000 Multistrada

News

Sechzehn Jahre nachdem die erste Multistrada vom Band lief, hat die Modelfamilie nun den Meilenstein des 100.000sten Motorrads erreicht. Die Multistrada mit der Nummer 100.000,
Sechzehn Jahre nachdem die erste Multistrada vom Band lief, hat die Modelfamilie nun den Meilenstein des 100.000sten Motorrads erreicht. Die Multistrada mit der Nummer 100.000,
Fotos: Wunderlich

Perfekt roadstern

News

Kann alles: Die neue BMW R 1250 R. „Ja, never change a running system“ könnte man meinen, wenn man die neue BMW R 1250 R das erste Mal in Augenschein nimmt. Oberflächlich wurden
Kann alles: Die neue BMW R 1250 R. „Ja, never change a running system“ könnte man meinen, wenn man die neue BMW R 1250 R das erste Mal in Augenschein nimmt. Oberflächlich wurden
Foto: Kaiserzeitausfahrt

Kaiserzeitausfahrt

News

Die Liebhaber der wirklich alten Schätzchen unter den Bikes werden ihre Freude haben wenn am am 3. und 4. August 2019 mehr als 100 historische Motorräder – darunter die ersten
Die Liebhaber der wirklich alten Schätzchen unter den Bikes werden ihre Freude haben wenn am am 3. und 4. August 2019 mehr als 100 historische Motorräder – darunter die ersten

Neue Speed Triple 1200 RS wird am 26.1. vorgestellt

News

Triumph stellt am 26. Januar 2021 die neue Speed Triple 1200 RS vor. Die Maschine bekommt einen neuen Motor, ein neues Fahrwerk und viele technische Updates. Wir werfen einen ersten Blick auf
Triumph stellt am 26. Januar 2021 die neue Speed Triple 1200 RS vor. Die Maschine bekommt einen neuen Motor, ein neues Fahrwerk und viele technische Updates. Wir werfen einen ersten Blick auf