Motorrad-Konfigurator


1
Motorrad-Typ
2
Motorrad-Hersteller
3
Gewicht
4
Beifahrer & Gepäck
5
Größe
6
Wendigkeit
7
Beschleunigung
8
Durchzug
9
TopSpeed
10
Hubraum
11
Reichweite
12
Antrieb
13
Gelände
14
Preis

Schritt 1: Motorrad-Typ

Von welchem Typ soll Deine Motorrad sein?
Hier kannst Du mehrere Optionen oder "Egal" wählen, wenn Du unsicher bist.

Adventure

Adventure Bike
Adventure Bikes könnte man als Mischung zwischen Enduro und Tourer beschreiben, mit dem Fahrwerk eines Enduros und der Ausstattung eines Tourers.Für sehr lange Strecken, Touren oder Reisen ist die Reiseenduro sehr gut geeignet, diese Motorräder sind sehr komfortabel, was bei langen Strecken notwendig ist, ein weiterer richtiger Punkt bei Reiseenduros ist die Möglichkeit reichlich Gepäck an das Motorrad zuladen zu können. Der vergrößerte Tank ermöglicht es auch weite Strecken ohne Tankstopps zu fahren, der Nachteil dieser Veränderungen zum Enduro, sind ein erhöhtes Motorrad-Gewicht, was zu Einbußen bei der Geländetauglichkeit führt.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Adventure

Crossover

Crossover
Cross-Over Bikes sind eine Mischung aus Reise- und Sportmaschinen. Sie haben im Gegensatz zu Adventure-Bikes kleinere 17 Zoll Felgen und sind somit wendiger und i.d.R. auch etwas leichter und sportlicher. Sie sind generell für längere Touren geeignet, bieten im Gegensatz zu den größeren Reise-Enduros aber oft etwas weniger Platz für den Beifahrer.
Crossover

Cruiser

Cruiser
Langer Radstand, breite Reifen, großer Motor, große Kotflügel, breite Lenker, Sturzbügel und Packtaschen sind einige der Merkmale die ein Cruiser hat. Als Cruiser werden Motorräder bezeichnet dessen Merkmale auf amerikanische Motorräder wie Harley Davidson, Indian oder Henderson zutreffen, hauptsächlich auf Motorräder, die seit den 30er Jahren gebaut werden.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Cruiser

Enduro

Enduro
Enduro Motorräder eignen sich besonders für das offroad fahren, auf unzugänglichem Gelände ist das Enduro Motorrad zu Hause. Enduros werden auch auf der Straße verwendet, sie sind auch gut auf längeren Strecken zu fahren, die Vielseitigkeit und die robuste Bauweise machen diese Motorräder sehr beliebt bei Tourenfahrer.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Enduro

Naked

Naked
Ein Serienmotorrad ohne Teil- oder Vollverkleidung.
Das Naked Bike ist für den Einsatz auf der Landstrasse konzipiert, das Fahrwerk ist für ein best mögliches Handling ausgelegt. Dieses Bike besitzt hervorragende Fahreigenschaften.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Naked

Retro

Retro
Retro Motorräder sehen zwar aus wie aus einer vergangenen Zeit, drunter schlägt aber ein Modernes Herz, nostalgisch, klassisch, sogar als Kunst könnte man diese Motorräder bezeichnen. Der Vintage Look ist im Moment sehr im kommen, so sind auch diese Retro Bikes bei Liebhabern sehr begehrt und erwecken Nostalgie bei Fahrer und Betrachter.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Retro

Scrambler

Scrambler
In den 1950er bis 70er war der Scrambler weit verbreitet, sozusagen war er der Vorgänger der heutigen Enduros und Motocross Bikes, die den Scrambler in den 1970er Jahren ablösten. Der Scrambler zeichnete sich durch seine Geländetauglichkeit aus, obwohl er den Straßenmaschinen recht ähnlich war, hatte er einige unterschiede, die das fahren im Gelände verbesserten, wie ein höher angebauter Auspuff, grobstollige Reifen, breiter Lenker und Schutzbleche um dem Motorrad besseren Schutz zu bieten.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Scrambler

Supersport

Supersport
Bei diesem Motorrad stehen ein optimales Verhältnis von Motorleistung und Fahrzeugmasse, und möglichst einfache Fahrbereit im Vordergrund. Die Alltagstauglichkeit spielt bei diesen Motorrädern eine untergeordnete rolle.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Supersport

Sport

Sport
Sport-Motorräder liegen zwischen Super-Sportlern und Sport-Tourern. Sie sind nicht ganz so radikal auf Sport getrimmt wie Super-Sportler und nicht ganz so komfortabel und schwer wie Sport-Tourer. Sport-Bikes stellen quasi die sportlichsten Bikes für die Landstraße.
Sport

Supermoto

Supermoto
Supermoto Motorräder sind eigentlich dieselben Motorräder wie Enduro oder Motocross Motorräder, der größte und ausschlaggebende Unterschied ist die Verwendung von Straßenreifen auf kleineren und breiten Felgen. Die Bremsen am Vorderrad sind verstärkt und die Aufhängung und Federung ist für das Fahren auf Asphalt ausgelegt, so wird ein Motocross Bike zu einem Supermoto.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Aprilia Dorsoduro 1200

Sporttourer

Sporttourer
Die Motorleistung unterscheidet sich kaum von Supersportlern, aber im Gegensatz zu diesen besitzt der Sporttourer eine bequemere Sitzposition und etwas komfortablere Federung. Auch für den Beifahrer sind längere Touren auf dem Beifahrersitz kein grösseres Problem.Quelle: alpen-motorradfahrer.com
Suzuki GSX 1300 R Hayabusa

Tourer

Tourer
Wie der Name schon sagt sind Tourer besonders gut für lange Touren geeignet. Im Gegensatz zu Adventure-Bikes eignen sich Tourer nicht für leichtes Gelände, sie gehören definitiv auf die Straße. Tourer sind schwere Maschinen mit viel Platz für Fahrer und Beifahrer und sehr gutem Wind- und Wetterschutz dank großflächigen Verkleidungen. Tourer sind oft sehr luxuriös ausgestattet. Oft gehören Lautsprecher, große Staufächer und integrierte Koffer zu den Ausstattungsmerkmalen.
BMW K 1600 GTL

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 2: Motorrad-Hersteller

Bevorzugst Du einen bestimmten Hersteller?
Tipp: Klicke hier auf "Egal", damit Du auch Bikes angezeigt bekommst, die Du bislang nicht auf der Rechnung hattest.

Aprilia

Benelli

BMW

Brixton

CF-Moto

Ducati

Fantic

Harley-Davidson

Honda

Husqvarna

Indian

Kawasaki

KTM

Mash

Mondial

Moto Guzzi

Moto Morini

MV Agusta

Royal Enfield

Suzuki

Triumph

Voge

Yamaha

Zero

Zontes

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 3: Gewicht

Soll Dein Motorrad eher leicht sein?
Wenn Du hier auf "Eher leichte" klickst, werden schwere Motorräder ausgeblendet.

Eher leichte

leichte

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 4: Beifahrer & Gepäck

Bist Du oft mit Beifahrer & Gepäck unterwegs?
Wenn Du hier auf "JA" klickst, werden nur Motorräder mit hoher Zuladung angezeigt.

Ja,
eher mit Gepäck

mit Gepäck

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 5: Größe, Sitzhöhe

Bist Du eine eher kleinere Person?
Wenn Du eine niedrige Sitzhöhe bevorzugst, klicke auf "niedriger".

eher niedriger

niedrige Sitzhöhe

eher höher

hohe Sitzhöhe

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 6: Wendigkeit

Soll Deine Maschine wendig sein?
Wenn Du hier auf "JA" klickst, werden Motorräder mit sehr langem Radstand ausgeblendet.

Ja,
eher wendig

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 7: Beschleunigung

Liebst Du schnelle Beschleunigungsfahrten?
Von 0 auf 100 km/h schaffen es schnelle Motorräder unter 4 Sekunden!

Ja,
ist mir wichtig

schnelle Beschleunigung

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 8: Durchzug

Soll Dein Motorrad einen guten Durchzug haben?
Ein guter Durchzug ermöglicht schnelles Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen heraus.

Ja

guter Durchzug

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 9: TopSpeed

Ist Dir eine hohe Endgeschwindigkeit wichtig?
Wenn Du hier auf "JA" klickst, werden nur Motorräder angezeigt, die schneller als 200 km/h fahren.

Ja

MV Agusta Brutale 1000 Serie Oro

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 10: Hubraum

Möchtest Du ein Bike einer bestimmten Hubraumklasse?
Wähle nur dann den Hubraum, wenn Du ganz bestimmte Vorstellungen hierzu hast.

0-500 ccm

0-500ccm

500-1.000 ccm

500-1000ccm

1.000-1.500 ccm

1000-1500ccm

über 1.500 ccm

über 1500ccm

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 11: Reichweite

Ist Dir eine große Reichweite wichtig?
Gerade auf längeren Touren nervt es, wenn man ständig tanken muss.

Ja

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 12: Antrieb

Hast Du eine Vorliebe für den Antrieb?
Achtung: Wenn Du hier Kardan oder Riemen auswählst, wird die Auswahl stark eingeschränkt.

Riemen

Riemen-Antrieb
Vorteile:
  • keine Reinigung, Spannung oder Schmierung nötig
  • verschleudert keinen Dreck wie eine Kette
  • leichter als Kardan
Nachteile:
  • braucht relativ viel Bauraum: Durchmesser des hinteren Zahnrads und Breite des Riemens sind größer als bei Kette
Quelle: motorrad.fandom.com

Kette

Ketten-Antrieb
Vorteile
  • einfache Technik, die von jedem Mechaniker repariert werden kann
  • Übersetzung leicht zu ändern - ideal im Motorsport, führt aber im Rahmen der StVZO zum Erlöschen der Betriebserlaubnis, es muss ein neues Abgas- und Lärmemissionsgutachten angefertigt werden. Auch bei weniger als 8% Änderung und bei bestandenem TÜV/AU. Änderungen um 1 Zahn vorne entsprechen 3 Zähnen hinten.
Nachteile
  • hoher Wartungsaufwand: Kette reinigen, fetten, spannen, Kettensatz wechseln
  • dadurch auch hoher Kostenaufwand
  • abgeschleudertes Kettenfett (z.B. durch Regenwasser) verunreinigt Schwinge, Felge und andere Teile im Heckbereich
Quelle: motorrad.fandom.com

Kardan

Kardan-Antrieb
Vorteile
  • wartungsarm, muss nicht gereinigt oder ausgetauscht werden
  • verschmutzt die Felge und Schwinge nicht
  • wird nicht verschmutzt durch Dreck, Regen, Staub
  • keine Verletzungsgefahr
Nachteile
  • leichter Leistungsverlust durch Kegelräder
  • mehr Gewicht
  • Kosten bei (seltenen) Defekten
  • stärkere Lastwechselreaktionen bei einigen älteren Modellen
Quelle: motorrad.fandom.com

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 13: Gelände

Möchtest Du mit Deinem Motorrad auch im Gelände fahren?
Wenn Du hier auf "JA" klickst, werden nur Motorräder mit längeren Federwegen angezeigt.

Ja

Egal

egal
Weiter
Ducati Superleggera V4

Schritt 14: Preis

Wie teuer darf Dein Motorrad sein?
Diese Angabe bezieht sich auf Preise für neue Motorräder.

Bis 6.000 €

Bis 8.000 €

Bis 12.000 €

Bis 16.000 €

Egal

egal
Ergebnisse
Ducati Superleggera V4
 1340 Ergebnisse
MV Agusta
MV Agusta Brutale 1000 RR
Brutale 1000 RR
Brutale 1000 RR
MV Agusta - Brutale 1000 RR
Naked
33.090 €
Leistung:
208 PS
Hubraum:
998 ccm
Zylinder:
4 Zyl
Speed:
300 km/h
Gewicht:
186 kg
Sitzhöhe:
845 mm
BMW
BMW M 1000 RR
M 1000 RR
M 1000 RR
BMW - M 1000 RR
Supersport
33.000 €
Leistung:
212 PS
Hubraum:
999 ccm
Zylinder:
4 Zyl
Speed:
306 km/h
Gewicht:
192 kg
Sitzhöhe:
832 mm
Harley-Davidson
Harley-Davidson LiveWire ELW
LiveWire ELW
LiveWire ELW
Harley-Davidson - LiveWire ELW
Naked
32.995 €
Leistung:
105 PS
Hubraum:
Zylinder:
Speed:
175 km/h
Gewicht:
251 kg
Sitzhöhe:
780 mm
Indian
Indian Roadmaster
Roadmaster
Roadmaster
Indian - Roadmaster
Tourer
32.690 €
Leistung:
92 PS
Hubraum:
1890 ccm
Zylinder:
2 Zyl
Speed:
174 km/h
Gewicht:
420 kg
Sitzhöhe:
673 mm
Kawasaki
Kawasaki Ninja H2 Carbon
Ninja H2 Carbon
Ninja H2 Carbon
Kawasaki - Ninja H2 Carbon
Supersport
32.500 €
Leistung:
200 PS
Hubraum:
998 ccm
Zylinder:
4 Zyl
Speed:
299 km/h
Gewicht:
238 kg
Sitzhöhe:
825 mm
Harley-Davidson
Harley-Davidson Road Glide Limited FLTRK
Road Glide Limited FLTRK
Road Glide Limited FLTRK
Harley-Davidson - Road Glide Limited FLTRK
Tourer
32.125 €
Leistung:
89 PS
Hubraum:
1868 ccm
Zylinder:
2 Zyl
Speed:
175 km/h
Gewicht:
423 kg
Sitzhöhe:
735 mm
Harley-Davidson
Harley-Davidson Ultra Limited FLHTK
Ultra Limited FLHTK
Ultra Limited FLHTK
Harley-Davidson - Ultra Limited FLHTK
Tourer
32.125 €
Leistung:
89 PS
Hubraum:
1868 ccm
Zylinder:
2 Zyl
Speed:
175 km/h
Gewicht:
416 kg
Sitzhöhe:
740 mm
Ducati
Ducati Panigale V4 S
Panigale V4 S
Panigale V4 S
Ducati - Panigale V4 S
Supersport
31.990 €
Leistung:
214 PS
Hubraum:
1103 ccm
Zylinder:
4 Zyl
Speed:
299 km/h
Gewicht:
198 kg
Sitzhöhe:
835 mm
Indian
Indian Challenger Dark Horse
Challenger Dark Horse
Challenger Dark Horse
Indian - Challenger Dark Horse
Cruiser
31.940 €
Leistung:
122 PS
Hubraum:
1768 ccm
Zylinder:
2 Zyl
Speed:
Gewicht:
377 kg
Sitzhöhe:
672 mm
Indian
Indian Challenger Limited
Challenger Limited
Challenger Limited
Indian - Challenger Limited
Cruiser
31.690 €
Leistung:
122 PS
Hubraum:
1768 ccm
Zylinder:
2 Zyl
Speed:
Gewicht:
381 kg
Sitzhöhe:
672 mm
1340 Ergebnisse

Motorrad-Konfigurator (Alle Marken)

Konfiguriere Dir Dein Wunschbike anhand von 14 Fragen.

Motorrad-Konfigurator - 14 Fragen auf dem Weg zum passenden Bike

Mit unserem Motorrad-Konfigurator können auch Einsteiger die Maschinen finden, die zu ihnen passen. Statt technischer Informationen werden leicht verständliche Fragen gestellt und aus den Antworten die Bikes zusammengestellt, die für den Nutzer in Frage kommen. Natürlich wird auch das zur Verfügung stehende Budget berücksichtigt und die Ergebnisse der passenden Motorräder kann nach verschiedenen Kriterien sortiert werden.

Und so funktioniert der Motorrad-Konfigurator

Unser Bike Konfigurator für Dein Wunsch-Motorrad ist weitestgehend selbsterklärend. Du brauchst nur die Frage zu beantworten, die Du auch beantworten kannst. Bei vielen Fragen sind Mehrfachauswahlen möglich, so dass die Ergebnissliste der passenden Bikes nicht allzu stark eingeschränkt wird. Du kannst nacheinander Frage für Frage beantworten, aber auch zurückspringen und eine Antwort korrigieren. Unterhalb des Fragekatalogs werden jeweils die passenden Motorräder als Liste angezeigt und nach jedem Step aktualisiert. Je mehr Fragen Du beantwortet hast, desto geringer wird die Anzahl der passenden Bikes. Im Idealfall sind zum Schluß - also nach Frage 14 - nur ein paar Maschinen übrig. Die sollten dann genau zu Dir und Deinen Anforderungen passen.

Du wirst überrascht sein, denn ...

... wahrscheinlich werden am Ende auch Motorräder in der Liste stehen, an die Du noch gar nicht gedacht hast. Und genau das ist der Sinn unseres Motorrad-Konfigurators: Wir wollen Dir aus allen Bikes die für Dich passenden zeigen. Vielleicht entscheidest Du Dich am Ende gar nicht für ein Modell der Marken, die bisher in Deinem Kopf waren. Lass Dich überraschen - viel Spaß!