CB125F

Hondas allseits beliebtes Einsteigermodell bekommt 2021 ein Update

Hondas allseits beliebtes Einsteigermodell CB125F bekommt 2021 ein Update und wiegt 11 kg weniger.
Ihr reibungsarmer eSP-Motor („enhanced Smart Power“) verbessert erheblich den Kraftstoffverbrauch, ohne dabei an Leistung zu verlieren. Zusätzlich verfügt die Maschine jetzt über ein ACG-Anlasser-Generatorsystem. Das Styling der Karosserie ist an die größeren CB-Maschinen angelehnt.
Zur Ausstattung gehören LED-Scheinwerfer, Hauptständer und ein digitales Display mit ECO-Meter.

Einführung

Hondas 125er ist vielseitig, bezahlbar und langlebig. Sie ist ein einfaches und wirtschaftliches Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen. Für viele ist sie auch die erste eigene Maschine.
Zum Besitzerstolz kommt das aufregende Gefühl von Freiheit, das eine solche Maschine in den Alltag bringt. Zudem ist sie einfach zu handeln und somit gerade für Neueinsteiger attraktiv.

Die CB125F macht den Einstieg in die aufregende Honda-Welt leicht. Sie steht seit jeher für ein robustes, kostengünstiges und benutzerfreundliches Bike. Eingeführt wurde die CB125F im Jahr 2015, als Nachfolger der CBF125 und steigerte sich in puncto Qualität, Benutzerfreundlichkeit und Stil. 2021 bekommt die CB125F ein komplettes Make-Over und wird aufgrund ihres sehr guten Preis-/Leistungsverhältnisses noch attraktiver. Mit ihr wird jeder Wochenendausflug zum unvergesslichen Trip.

Ken Tomiyasu - Leiter des Großprojekts (LPL) 2021 CB125F:

"Für uns sind Benchmarks wichtig. Deshalb haben wir mit der brandneuen CB125F eine stille Revolution in Gang gesetzt. Die Maschine behält alle Qualitäten für einen variablen Einsatz, verbraucht dabei aber wesentlich weniger Kraftstoff.
Außerdem bietet sie fortschrittliche Technologien wie den eSP-Motor, der Reibungen im Inneren minimiert, ein souveränes Fahrverhalten aufgrund ihres Chassis und einen aufregenden Look. Wir sind sehr stolz darauf, dass so viele Menschen ihre Reise in die Motorradwelt gemeinsam mit Honda auf der CB125F beginnen und sind davon überzeugt, dass die CB ihren Besitzern gleichermaßen Freude und Nutzen spenden wird.

Modell-Übersicht

Die neue CB125F wird im Südosten Italiens, im Honda-Werk Atessa produziert. Ihre aufwändige Entwicklung ging mit 19 Patentanmeldungen einher.

Neu ist z.B. der luftgekühlte Enhanced Smart Power (eSP)-Motor; dieser bietet eine Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs bei gleicher Leistung.

Außerdem ist die Maschine 11kg leichter, mit neuem Rahmen versehen und im angesagten Big-Bike-Style gehalten. LED-Scheinwerfer und ein überarbeitetes digitales Cockpit ergänzen das Bike perfekt.

Erhältlich ist die CB125F in den Farben Splendor Red, Pearl Cool White und in Black.

Ausstattungsmerkmale

Motor

  • Neuer enhanced Smart Power (eSP)-Motor mit 27% geringeren Kraftstoffverbrauch ohne Leistungseinbußen
  • Technologien zur Reibungsminimierung, wie z.B. Offset Zylinder und Nadellager für die Rollen/Kipphebel, sowie Kolbenbodenkühlung (Oil-Jet)
  • ACG-Anlasser-Generatorsystem trägt wesentlich zur Gewichtsersparnis des Motors von 7 kg bei
  • 5-Gang-Getriebe und abgedichtete Antriebskette

Optimale Leistung im Stadtverkehr und gleichzeitig sparsam und zuverlässig sein:
So lautet das Konzept des neuen, luftgekühlten SOHC-Einzylindermotors mit 2 Ventilen und 124 ccm Hubraum in EURO5-Spezifikation ("enhanced Smart Power").

Die Spitzenleistung von 10,9 PS (8kW) wird bei 7.500 U/min abgegeben, mit einem Spitzendrehmoment
von 10,9 Nm bei 6.000 U/min (im Vergleich zu 7,8kW bei 7.750 U/min/ und 10,2 Nm bei 6.250 U/min). Bohrung und Hub betragen 50 x 63,1 mm, mit einem Verdichtungsverhältnis von 10,0:1.
Für die Beschleunigung aus dem Stand über 200 m benötigt die CB 12,4 s.

Die Kraftstoffeffizienz hat sich mit einem Sprung von2l/100 km auf 1,5l/100 km erheblich verbessert.
Ermöglich wird dadurch eine potenzielle Reichweite von über 800 km. Die Größe des Kraftstofftanks beträgt 11 Liter.

Honda hat seine eSP-Motoren-Technik in den letzten 5 Jahren für ein wachsendes Portfolio
von 125cc-Motorrollern entwickelt. Honda fokussiert sich dabei auf eine saubere und reibungsminimierende Technologie in jeden Bereich des Motors. Damit profitiert die Entwicklung
des eSP-Motor der CB125F in hohem Maße von acht Jahren gesammeltem Know-how.

Der neue eSP-Motor ist 7 kg leichter als sein Vorgänger und der Zylinder ist versetzt angeordnet.
Die Reibung zwischen Kolbenschaft und Zylinder wird verringert, während der Kolben selbst durch einen Ölstrahl von unten gekühlt wird, was wiederum die Reibung verringert. Die Ventilbetätigung erfolgt über Kipphebel, die mit Nadellagern ausgestattet sind.

Ein Wechselstromgenerator (ACG) ist ebenfalls Teil der eSP-Formel und kombiniert die Stromerzeugung mit der Starter-Funktion, somit wird Gewicht gespart und gleichzeitig der Aufbau des Motors vereinfacht. Der zum Starten des Motors erforderliche Kraftaufwand wird durch ein Swing-Back-System reduziert. Hierbei wird die Kurbelwelle stets in die Position vor Einlass gebracht, was dem Motor einen sofortigen Start ermöglicht. Zusätzlich wird durch einen Dekompressionsmechanismus der Widerstand beim Starten nahezu aufgehoben. Im Betrieb ist der ACG-Anlasser extrem leise. Es ist ein 5-Gang-Getriebe verbaut, der Endantrieb erfolgt über eine abgedichtete Kette.

Chassis, Styling & Ausstattung

  • Neuer Stahlrohrrahmen spart 1,7 kg
  • hintere Zwillingsstoßdämpfer, in der Vorspannung verstellbar
  • Big-Bike-Präsenz durch Redesign der CB125F, inklusive CB-DNA
  • Frontverkleidung mit LED-Scheinwerfer und digitalen Armaturen
  • Nassgewicht von 117 kg, damit 8,6 % geringer als beim Vorgänger

Der neue, 1,7 kg leichtere Rohrrahmen besteht aus hochfestem Stahl. Seine Geometrie ermöglicht
beste Balance zwischen Fahrkomfort und Geradlinigkeit.

Der Motor ist zentral und stabil am Rahmen aufgehängt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf leichtem Lenkeinschlag und sportlichem Fahrgefühl in allen Schräglagen. Neigung und Nachlauf betragen 26° und 92,4 mm bei einem Radstand von 1280 mm und einem Nassgewicht von 117 kg.
Die CB125F ist damit ganze 11 kg leichter.

Die beiden hinteren Stoßdämpfer verfügen über eine 5-stufige Federvorspannungseinstellung und ergänzen das Ansprechverhalten und Qualität der 31 mm Teleskopgabel. Stilvolle 18-Zoll-Aluminium-Druckguss-Vorder- und Hinterräder mit geteilter Speiche erhöhen die Stabilität und das Fahrgefühl auf schlechten Straßen in der Stadt. Die Reifen haben die Größe 80/100 vorne und 90/90 hinten.
Vorne ist eine 240-mm-Bremsscheibe mit Doppelkolbensattel verbaut und wird von einer 130-mm-Hinterradbremstrommel unterstützt. Das kombinierte Bremssystem veranlasst, dass die Aktivierung der hinteren Bremse auch eine gewisse Bremskraft auf die vordere ausübt.

Das neue, aggressive Styling der CB125F erinnert an die größeren Modelle der Familie.

Vor allem der breitschultrige Kraftstofftank und die silberfarbenen Verkleidungen orientieren sich an der CB-R Neo Sports Café-Familie. Die eckige Front mit geschwärztem Fly-Screen ist von der CB500F beeinflusst. Sie bietet neben einer Verminderung des Fahrtwindes vor allem eine schärfere Anmutung. Darüber hinaus verfügt die CB über einen neuen LED-Scheinwerfer und digitale Armaturen mit den wichtigsten Informationen. Darunter eine Ganganzeige sowie Echtzeit- und Durchschnittsverbrauch, die Restreichweite und eine ECO-Anzeige für eine möglichst effiziente Fahrweise.

Neu ist auch der serienmäßig integrierte Start-/Stop-Knopf. Ebenso gibt es einen Schalter für Fern-/ Abblendlicht.

Motor, Krümmer, Standrohre und Räder sind in schwarz gehalten. So werden die starken Linien und die markante Lackierung betont. Der Auspuffendtopf ist geschwärzt und mit einem verchromten Hitzeschild versehen. Leuchtend rote Akzente finden sich an Dämpferfedern, Zündkerzensteckern sowie in Form des HONDA-Logos auf der Motorabdeckung.

Weitere Details sind die 3D Honda Wings auf den Seitenverkleidungen. Die Form der Spiegel und der Blinker unterstreichen die Designsprache der Maschine.

Die CB125F ist als Motorrad für Pendler, als Einstiegsmaschine und für Fahrschulen konzipiert.
Die aufrechte und entspannte Sitzposition mit den nach vorn versetzten Fußrasten und breitem Lenker bietet optimale Kontrolle, schafft Fahrervertrauen und ermöglicht eine gute Rundumsicht.
Die Sitzhöhe ist mit 790 mm um 15 mm höher als beim Vorgänger und bietet bequem Platz
für zwei Erwachsene. Ein Haltebügel für den Sozius gehört wie der Hauptständer zur Serienausstattung.

Technische Daten

MOTOR

 

Typ

Luftgekühlter 4-Takt Einzylindermotor

Hubraum

124 ccm

Anzahl der Ventile pro Zylinder

2

Bohrung x Hub

50 mm x 63.1mm

Verdichtung

10.0:1

Max. Leistung

10,9 PS (8kW) bei 7500 U/min

Max. Drehmoment

10,9Nm bei 6000 U/min

Motorölmenge

1 Liter

KRAFTSTOFFSYSTEM

 

Gemischaufbereitung

FI Kraftstoffeinspritzung

Tankinhalt

11 Liter

Verbrauch (WMTC)

1,5l/100 km

CO2 Emissionen (WMTC)

34g/km

ELEKTRIK

 

Batteriekapazität

12V 5AH

ACG Ausgang

390W

ANTRIEB

 

Kupplungstyp

nass, Mehrscheiben mit Druckfedern

Getriebetyp

5 Gang

Endantrieb

Kette

RAHMEN

 

Typ

Stahlrohrrahmen

CHASSIS

 

Abmessungen (L x B x H)

2015mm x 750mm x 1100mm

Radstand

1280mm

Lenkkopfwinkel

26°

Nachlauf

92.4mm

Sitzhöhe

790mm

Bodenfreiheit

160mm

Gewicht (vollgetankt)

117kg

Wendekreis

2,04 m

FAHRWERK

 

Vorne

31mm Teleskopgabel

Hinten

2-fach Stoßdämpfer – Vorspannung 5-fach einstellbar

RÄDER

 

Vorne

18 Zoll, 5-Speichen, Aluminium

Hinten

18 Zoll, 5-Speichen, Aluminium

Reifengröße vorne

80 / 100 18M/C

Reifengröße hinten

90 / 90 18M/C

BREMSEN

 

Brems System

CBS

Bremse vorne

240mm Einzelscheibe mit 2-Kolben-Bremszange

Bremse hinten

130mm Trommel

INSTRUMENTE/ ELEKTRIK

 

Instrumente

Tacho, Kilometerzähler, Tankanzeige, Drehzahlmesser, Ganganzeige

Scheinwerfer

LED

open
close
Foto: Indian

Das Whiskey-Bike

News

Indian, Amerikas ältester Motorradhersteller, und Jack Daniels, Amerikas älteste Whiskey-Distille, haben sich gesucht und gefunden. Da beide für sich höchste handwerkliche Finesse
Indian, Amerikas ältester Motorradhersteller, und Jack Daniels, Amerikas älteste Whiskey-Distille, haben sich gesucht und gefunden. Da beide für sich höchste handwerkliche Finesse
Foto: BMW

BMW mit Absatzrekord

News

Auch im Jahr 2019 hat BMW Motorrad nach eigenen Angaben mehr Motorräder und Scooter verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum starken Vorjahr stiegen die Auslieferungen nochmal
Auch im Jahr 2019 hat BMW Motorrad nach eigenen Angaben mehr Motorräder und Scooter verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum starken Vorjahr stiegen die Auslieferungen nochmal
Fotos: BÜSE

Motorradjacken

News

Die erste Neuheit heißt Nova. Die Jacke ist für Fahrer konstruiert, die sowohl wasserdicht unterwegs sein wollen als auch Wert auf eine sehr gute Belüftung legen. Ausgestattet
Die erste Neuheit heißt Nova. Die Jacke ist für Fahrer konstruiert, die sowohl wasserdicht unterwegs sein wollen als auch Wert auf eine sehr gute Belüftung legen. Ausgestattet
FOTO: Wunderlich

Wunderlich GS Tag 2019

News

Der garantiert sommerliche GS-Tag ist mittlerweile zur festen Einrichtung geworden! Auch in diesem Jahr lädt Wunderlich wieder alle BMW GS- und G/S-Fahrer nach Sinzig ein. Ganz
Der garantiert sommerliche GS-Tag ist mittlerweile zur festen Einrichtung geworden! Auch in diesem Jahr lädt Wunderlich wieder alle BMW GS- und G/S-Fahrer nach Sinzig ein. Ganz