Schlüsselzahl 196

- Wer darf mit dem Pkw-Führerschein leichte Motorräder fahren?

Während man bisher eigens einen Motorradführerschein für die Klasse A1 benötigte, können Autofahrer seit Anfang des Jahres ihren Führerschein der Klasse B auf Leichtkrafträder mit 125 ccm ausweiten – und das relativ preiswert und einfach.
Der Start der Motorradsaison zögert sich in diesem Jahr wegen des Coronavirus hinaus und auch Fahrschulen müssen momentan bis auf Weiteres pausieren. Dennoch können sich Autofahrer in der Zwischenzeit Gedanken machen, ob sie nicht künftig noch mobiler sein und zusätzlich zum Auto auch Leichtkrafträder der Klasse A1 fahren möchten. Denn das ist seit 31.12.2019 möglich. Mit der Erweiterung des Pkw-Führerscheins will man laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) an eine in Deutschland bis 31.03.1980 bestandene Regelung anknüpfen, durch die Inhaber einer Pkw-Fahrerlaubnis der damaligen Klasse 3 Leichtkrafträder (damals noch mit 80 ccm und bis 80 km/h) ohne Ausbildung und Prüfung fahren durften.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
Wer jedoch denkt, dass man sich dafür lediglich ein Motorrad zulegen muss und drauflosbrettern kann, irrt sich. Bevor man ein Leichtkraftrad der Klasse A1 führen darf, benötigt man die Eintragung der Schlüsselzahl 196 in den Führerschein. Für diesen Führerscheineintrag muss man seit mindestens fünf Jahren die Fahrerlaubnisklasse B besitzen und das Mindestalter von 25 Jahren erreicht haben. Außerdem muss man eine theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens 13,5 Zeitstunden (9 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten) absolviert haben, deren erfolgreicher Abschluss von einem Fahrlehrer oder einer Fahrlehrerin bestätigt wurde. Eine theoretische oder praktische Prüfung ist hingegen nicht erforderlich. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass man mit der neuen Berechtigung keinen Führerschein der Klasse A1 erwirbt, diese also auch beispielsweise im Rahmen des Stufenführerscheins keine Rolle spielt. Nach Eintragung der Schlüsselzahl 196 dürfen auch ausschließlich zweirädrige Leichtkrafträder mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis von Leistung zu Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt, geführt werden. Dreirädrige Leichtkrafträder (Trikes) der Klasse A1 dürfen nicht gefahren werden. Zu guter Letzt darf man mit dem erweiterten Autoführerschein ausschließlich innerhalb Deutschlands fahren; im Ausland ist die Berechtigung nicht gültig.

öffnen
schließen
Fotos: Harley-Davidson

Pan America

Blog

Die Pan America soll alles können – von der entspannten Tour bis zur harten Langstrecke und wird damit wohl in direkter Konkurrenz zu BMW GS und Co stehen. Dieses robuste Multitalent auf zwei
Die Pan America soll alles können – von der entspannten Tour bis zur harten Langstrecke und wird damit wohl in direkter Konkurrenz zu BMW GS und Co stehen. Dieses robuste Multitalent auf zwei

Dicht gemacht!

Blog

Der Gitterrohrrahmen der R 1250 GS und der R 1200 GS LC sowie die der Adventure Varianten prägt neben dem unverkennbaren ShiftCam-Boxer die charakteristische Seitenansicht der großen GS. Das
Der Gitterrohrrahmen der R 1250 GS und der R 1200 GS LC sowie die der Adventure Varianten prägt neben dem unverkennbaren ShiftCam-Boxer die charakteristische Seitenansicht der großen GS. Das
Foto: Harley Davidson

Harley-Davidson -

Blog

Studie der australischen Versicherungsgesellschaft Budget Direct zeigt: In 83 Ländern steht H-D auf Platz 1 der Suchanfragen in Sachen Motorradmarken
Studie der australischen Versicherungsgesellschaft Budget Direct zeigt: In 83 Ländern steht H-D auf Platz 1 der Suchanfragen in Sachen Motorradmarken
Fotos: Aprilia

APRILIA RS 660:

Blog

PRE-BOOKING AB HEUTE, DEM 12. OKTOBER UNTER: https://www.aprilia.com/de_DE/landing/RS-660 Auf den ersten Blick zu erkennen,
PRE-BOOKING AB HEUTE, DEM 12. OKTOBER UNTER: https://www.aprilia.com/de_DE/landing/RS-660 Auf den ersten Blick zu erkennen,