Updates für 2022: Kawasaki Versys 650 und Ninja H2 SX

Endlich - das lang ersehnte Update für die Versys 650 kommt 2022

Kawasaki Ninja H2 SXFotos: Kawasaki

Mit der Ninja H2 SX und der Versys 650 stellt Kawasaki auf der EICMA in Mailand gleich zwei Modelle neu vor, die konsequent auf die Zukunft vorbereitet wurden. Während die Versys 650 neben vielen Design-Updates auch eine Traktionskontrolle und Bluetooth Connectivity erhält, wurden bei der Ninja H2 SX Assistenzsysteme auf höchstem Niveau ergänzt. Besonders der radargestützte Kollisionswarner ist eine echte Innovation bei Serienmotorrädern.

Ninja H2 SX – Reisemotorrad mit absolut kompletter Ausstattung

Die neue Ninja H2 SX, die mit zwei Radar-Sensoren ausgestattet wurde, verfügt über eine Vielzahl von Fahrerassistenz-Systemen. Dazu gehören eine vorausschauende Kollisionswarnung (Forward Collision Warning), eine Totwinkelerkennung (Blind Spot Detection) sowie eine adaptive Cruise Control. Beim Top-Modell Ninja H2 SX SE kommt noch eine elektronische Federung von Showa mit Skyhook-Technologie hinzu.

Der Kollisionswarner kann in drei Stufen auf die Verkehrslage eingestellt werden. Im Display erscheint ein Leuchtband, sobald der Minimalabstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug erreicht ist. Die adaptive Cruise Control – als eine weitere elektronische Unterstützung – reduziert die Geschwindigkeit selbstständig über eine automatische Korrektur bei Gasstellung und Bremsen, wenn andere Fahrzeuge erkannt werden. Die Totwinkelerkennung greift auf die zweite, am Heck montierte Radareinheit zu. Wenn Fahrzeuge im toten Winkel erscheinen, wird der Fahrer mit einer gelben Warnleuchte im betreffenden Rückspiegel alarmiert.
Die Ninja H2 SX mit ihrem perfekt auf komfortable Reisen abgestimmten Kompressormotor bietet die ideale Plattform für diese neuen Technologien. Außerdem an Bord sind eine Kurven-Managementfunktion, eine Traktionskontrolle mit verschiedenen Stufen, eine Launch Control samt Motorbremskontrolle, integrierte Fahrermodi sowie ein Quickshifter. Auf Reisen sind außerdem das schlüssellose Startsystem, das LED-Kurvenlicht, ein Warnblinklicht bei Gefahrenbremsungen sowie eine Reifendruckkontrolle wertvolle Details. Beim neuen Modell ist sogar eine Berganfahrhilfe integriert. Wer schon einmal vollbeladen mit zwei Personen am Berg anfahren musste, der wird diese Technologie zu schätzen wissen.

Eine weitere neue Technologie bei der Ninja H2 SX heißt „Kawasaki SPIN“. Im großen TFT-Display erlaubt Kawasaki SPIN (das man über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden kann) den Zugriff auf eine große Zahl von Apps, die über den Kontrollschalter an der linken Lenkerarmatur ausgewählt werden. Wetter- und Navigations-Modi sind ebenso verfügbar wie Informationen zu den Fahrerassistenzsystemen – tatsächlich gibt es zurzeit über 20 Apps in Kawasaki SPIN und weitere werden folgen.

Farben: Ninja H2 SX/Ninja H2 SX SE, Modelljahr 2022
- Emerald Blazed Green / Metallic Diablo Black / Metallic Graphite Gray

Die Preise für die Ninja H2 SX beginnen bei 23.945 € (unverbindliche Preisempfehlung ab Werk, inkl. 19 % MwSt., zzgl. Überführung und Nebenkosten).
Kawasaki Versys 650

Versys 650 – umfassende Updates für das Allround-Adventure-Bike

Rein optisch erkennt man die neue Versys 650 an der sportlicher gestalteten Frontverkleidung mit der in vier Stufen einstellbaren Scheibe. Dazu kommt jetzt LED-Beleuchtung, die KTRC-Traktionskontrolle sowie die beiden wählbaren Fahrmodi.

Die Vorteile der Versys 650 bleiben auch beim neuen Modell erhalten. Eine entspannte Sitzposition entsteht durch den schmalen Rahmen und Motor. Damit lassen sich lange Touren ebenso angenehm und sicher gestalten wie tägliche Fahrten in der City.

Noch mehr Komfort bietet ab sofort das neue TFT-Farbdisplay mit Bluetooth Connectivity. Über die Rideology-App von Kawasaki wird der Datenaustausch zwischen Motorradelektronik und Smartphone des Fahrers ermöglicht.

Diese Updates machen die Versys 650 noch vielseitiger und absolut fit für die Zukunft.

Farben: Versys 650, Modelljahr 2022
- Metallic Spark Black/Metallic Flat Spark Black
- Metallic Phantom Silver/Metallic Flat Spark Black/Metallic Spark Black
- Candy Lime Green/Metallic Flat spark/Metallic Spark Black

Die Preise für die Versys 650 beginnen bei 8.595 € (unverbindliche Preisempfehlung ab Werk, inkl. 19 % MwSt., zzgl. Überführung und Nebenkosten).
öffnen
schließen
Foto: Kawasaki (Werk)

Neu: Kawasaki Z 650 RS

News

Die Retrovolution ist da! Kawasaki startet 2022 mit der Z650RS eine „Retrovolution“. Dieses neue Modell ermöglicht es einer noch größeren
Die Retrovolution ist da! Kawasaki startet 2022 mit der Z650RS eine „Retrovolution“. Dieses neue Modell ermöglicht es einer noch größeren

Von der 900Z1 zum Z50-Jubiläum

Blog

Exakt 50 Jahre nachdem das erste Z-Modell vorgestellt wurde, feiert Kawasaki das Z50-Jubiläum mit besonderen Aktivitäten und vier Jubiläumsmodellen. Prinzipiell stehen alle
Exakt 50 Jahre nachdem das erste Z-Modell vorgestellt wurde, feiert Kawasaki das Z50-Jubiläum mit besonderen Aktivitäten und vier Jubiläumsmodellen. Prinzipiell stehen alle
Foto: Kawasaki

Kawasaki STARTER-BONUS

Blog

Eine gute Nachricht von Kawasaki Deutschland für alle, die gerade ihren Motorradführerschein machen oder die Fahrerlaubnis kürzlich erworben haben. Auch in diesem
Eine gute Nachricht von Kawasaki Deutschland für alle, die gerade ihren Motorradführerschein machen oder die Fahrerlaubnis kürzlich erworben haben. Auch in diesem
Foto: Kawasaki

Kompressor-Naked-Bike

Blog

Inzahlungnahme-Prämie oder 0,0-Prozent-Finanzierung für die Kawasaki Z H2 Kawasaki Deutschland stattet sein Supernaked-Bike Z H2 bis zum 31.
Inzahlungnahme-Prämie oder 0,0-Prozent-Finanzierung für die Kawasaki Z H2 Kawasaki Deutschland stattet sein Supernaked-Bike Z H2 bis zum 31.
Fotos: Kawasaki

Kawasaki Z400 und Ninja 400 in Deutschland wieder am Start

News

Dummy Headline - einfach ändern oder löschen! Die ersten Straßenmotorräder von Kawasaki für das Modelljahr 2023 werden bereits am 1. Juli 2022 vorgestellt:
Dummy Headline - einfach ändern oder löschen! Die ersten Straßenmotorräder von Kawasaki für das Modelljahr 2023 werden bereits am 1. Juli 2022 vorgestellt:
Fotos: Kawasaki

Die brandneuen Versys-Modelle

News

Kawasaki präsentiert zwei neue Versys-Modelle fürs Modelljahr 2021: die Versys 1000S, die die bisherige Standardversion ersetzt und viele der Highlights der Versys 1000 SE
Kawasaki präsentiert zwei neue Versys-Modelle fürs Modelljahr 2021: die Versys 1000S, die die bisherige Standardversion ersetzt und viele der Highlights der Versys 1000 SE