KTM 890 Adventure

Neu: KTM 890 Adventure

Nachgeschoben: Nun gibt es auch die Basisvariante der KTM 890 Adventure

Heimlich, still und leise hat KTM die 890 Adventure Serie um das Basismodell erweitert. Neben der R und der Rally gibt es nun also auch die Basisvariante namens "KTM 890 Adventure".


 
Zwei 890er Adventures gab es schon: Die KTM 890 Adventure R und die R Rally. Beide Maschinen sind mit ihren langen Federwegen und Sitzhöhen eher etwas für echte Enduristen. Doch was ist mit denjenigen, die eine Reise-Enduro für längere Touren suchen, aber eher auf Straßen denn auf Geröll unterwegs sind? Für diese Fahrer hat KTM seine 890er Adventure Modellreihe nun um eben diese 890 Adventure ohne R erweitert. 
 
>>> Vergleich: 3 x KTM 890 Adventure / R / Rally

Auch interessant?

KTM 890 Adventure R vorgestellt KTM hat gestern mit viel TamTam zwei neue Reise-Enduros vorgestellt: Die KTM 890 Adventure R sowie die KTM 890 Adventure R Rally. Beide Modelle sind ... weiter

Der Motor ist bei allen drei 890 Adventures identisch: Es handelt sich um einen Viertakt-Reihentwin mit 889 ccm, 105 PS und 100 Nm Drehmoment. Die Unterschiede finden sich eher im Fahrwerk. Die Sitzhöhe sinkt beim Basismodell auf moderate 850 mm. Das Windschild ist außerdem größer als bei den R-Modellen. Zur Serienausstattung gehören unter anderem das 5 Zoll TFT-Cockpit, ABS, LED-Licht, Smartphone-Connectivity und Traktionskontrolle. Optional erhältlich sind Quickshifter, beheizte Sitzbank, Heizgriffe und die Software für den Tempomaten.




 
Wie schon bei der 790 Adventure gibt es nun also drei 890er Adventure-Modelle. Noch sind die 790 Adventure, R und R Rally zu haben, doch schon bald geht die 790er in Rente und wird durch die kräftigere 890 abgelöst. Preise für das neue 890 Adventure Basismodell hat KTM noch nicht genannt. Wir rechnen mit einem Preis von ca. 13.000 Euro für die 890 Adventure und 14.000 Euro für die 890 Adventure R. Die 890 Adventure wird in den Farben Schwarz und natürlich Orange angeboten.
 
öffnen
schließen
Foto: Kawasaki

Überarbeitet für 2019: Kawasaki Versys 1000/Versys 1000 SE

News

Kawasaki hat vor Kurzem die Neuigkeiten für die Saison 2019 vorgestellt. Interessant dabei ist vor allem das Fahrwerk sowie die elektronische Ausrüstung der Versys 1000/Versys 1000 SE. Neu
Kawasaki hat vor Kurzem die Neuigkeiten für die Saison 2019 vorgestellt. Interessant dabei ist vor allem das Fahrwerk sowie die elektronische Ausrüstung der Versys 1000/Versys 1000 SE. Neu

KTM 890 Adventure R vorgestellt

News

KTM hat gestern mit viel TamTam zwei neue Reise-Enduros vorgestellt: Die KTM 890 Adventure R sowie die KTM 890 Adventure R Rally. Beide Modelle sind geeignet für das Gelände und richten sich
KTM hat gestern mit viel TamTam zwei neue Reise-Enduros vorgestellt: Die KTM 890 Adventure R sowie die KTM 890 Adventure R Rally. Beide Modelle sind geeignet für das Gelände und richten sich

Honda NC 750 X Jahrgang 2021

News

Einer der beliebtesten Allrounder Europas erhält ein umfassendes Update: Mehr Leistung, mehr Drehzahl und eine überarbeitete Getriebeübersetzung. Dies alles in Kombination mit Hondas Throttle By
Einer der beliebtesten Allrounder Europas erhält ein umfassendes Update: Mehr Leistung, mehr Drehzahl und eine überarbeitete Getriebeübersetzung. Dies alles in Kombination mit Hondas Throttle By

Motorrad Neuzulassungen Februar 2020

News

Nachdem das Jahr 2020 im Januar noch gut angefangen hatte, sind die Verkäufe im Februar gegenüber dem Vorjahr um knapp 4 Prozent zurückgegangen. Die Marktanteile der Hersteller haben sich jetzt
Nachdem das Jahr 2020 im Januar noch gut angefangen hatte, sind die Verkäufe im Februar gegenüber dem Vorjahr um knapp 4 Prozent zurückgegangen. Die Marktanteile der Hersteller haben sich jetzt
Fotos: KSR

Brixton’s Modellpalette

News

Seit 2016 mischt Brixton Motorcycles die europäischen Motorradmärkte gehörig auf. Während sich die Marke zu Beginn auf die Einsteigerklasse im Achtelliter-Segment fokussierte, geht man 2021 in
Seit 2016 mischt Brixton Motorcycles die europäischen Motorradmärkte gehörig auf. Während sich die Marke zu Beginn auf die Einsteigerklasse im Achtelliter-Segment fokussierte, geht man 2021 in