Ducati Monster

Produktionsstart der neuen Ducati Monster

Serienproduktion der neuen Ducati Monster ist angelaufen

Ducati Monster StartIm Ducati Werk ist die Serienproduktion der neuen Monster angelaufen. Ab April 2021 wird sie bei allen offiziellen Ducati Partnern zu haben sein. Die MotoGP-Fahrer Pecco Bagnaia, Enea Bastianini und Luca Marini haben es sich nicht nehmen lassen, kurz vorm Aufbruch zu den Tests der Rennsaison 2021 in Katar noch die “Geburt” der ersten neuen Monster zu erleben. Bei ihrem Werksbesuch haben die Profirennfahrer die komplette Montage des Bikes begleitet und sich jeden Produktionsschritt von den Fachleuten am Band persönlich erklären lassen.

Das ist die neue Ducati Monster

Mit über 350.000 produzierten und weltweit vertriebenen Einheiten ist die Monster-Familie die meistverkaufte und am längsten produzierte Baureihe in der Geschichte des Unternehmens aus Bologna. Die neue Modellgeneration, die im Rahmen der Ducati Weltpremiere 2021 erstmals online präsentiert wurde, entstand ganz im Geiste der ursprünglichen Philosophie aus dem Jahr 1993: eine leichte, puristische Sport-Naked mit einem vom Superbike abgeleiteten Rahmen und einem leistungsstarken Motor, die bei aller Sportlichkeit auch perfekt für den Straßenbetrieb geeignet ist.

Die neue Monster ist leicht, kompakt und bietet uneingeschränkten Fahrspaß. Intuitiv beherrschbar, ist sie das ideale Motorrad für alle, die sich zum ersten Mal der Welt auf zwei Rädern nähern, und gleichermaßen eine grandiose Fahrmaschine für erfahrenere und sehr erfahrene Motorradfahrer. Dank ihrer beeindruckenden und leicht zu kontrollierenden Leistung, dem extrem niedrigen Gewicht, dem agilen und intuitiven Fahrwerk und der hochmodernen elektronischen Ausstattung ist sie wie geschaffen, um auch neuen Generationen von Motorradfahrern jede Menge Spaß zu bereiten.

Das Herz der sportlichen und fahrspaßbetonten Monster ist der 937 ccm L-Twin Testastretta 11° Motor mit desmodromischer Ventilsteuerung. Die maximale Leistung beträgt 111 PS bei 9.250 U/min. Das maximale Drehmoment von 93 Nm liegt bereits bei 6.500 U/min an. Dank des im Vergleich zur 821-ccm-Version spürbar vergrößerten Hubraums hat sich das Drehmoment über das gesamte Drehzahlband verbessert, insbesondere im mittleren und unteren Drehzahlbereich, der auf der Straße und in Kurven am häufigsten genutzt wird. Der Motor der neuen Monster garantiert eine begeisternde Leistung und hohen Fahrspaß, auch dank des neuen Getriebes und des serienmäßigen Ducati Quick Shift Up/Down für kupplungsfreie, superschnelle Gangwechsel.



Die Ingenieure und Designer von Ducati haben viel Mühe darauf verwendet, das Gesamtgewicht der neuen Monster signifikant zu reduzieren. Das Fahrzeug wurde dafür komplett überarbeitet: Hilfsrahmen, Felgen, Schwinge – und vor allem der Hauptrahmen, der jetzt aus Aluminium besteht und den Motor als tragende Komponente integriert.
 
Konzeptionell entspricht diese Konstruktion der Panigale V4 und bedeutet eine Gewichtsreduzierung von 4,5 kg beziehungsweise rund 60 Prozent gegenüber dem bisherigen Gitterrohrrahmen. Das neue Fahrwerk und der jetzt 2,6 kg leichtere Motor haben das Trockengewicht der Monster auf nur 166 kg gesenkt (fast 20 kg weniger als die Monster 821), was der neuen Monster noch mehr Agilität beschert und ein herausragendes Handling.
 
Das Design interpretiert die Schlüsselelemente der Monster neu – beispielsweise den "Bison-Rücken"-Tank, den runden Scheinwerfer, das saubere Heck, den zentralen Motorblock – und erschafft daraus ein zeitgemäßes Motorrad. Die klassischen Formen wurden weiterentwickelt, um die wesentlichen Merkmale und die herausragende Technologie hervorzuheben. Dank der sehr schmalen Seitenkonturen kann der Fahrer beide Füße im Stand locker auf den Boden bringen. Die Sitzhöhe beträgt jetzt standardmäßig 820 mm. Mittels einer flacheren Sitzbank aus dem Zubehör und einem speziellen Feder-Kit kann die Sitzhöhe auf bis zu 775 mm reduziert werden.
 
Die Ergonomie des Bikes wurde im Vergleich zur Monster 821 noch einmal deutlich verbessert. Die Sitzbank rückt näher an den Lenker. Dadurch nimmt der Fahrer eine aufrechtere Position ein und die Handgelenke werden weniger belastet. Auch die neu positionierten Fußrasten begünstigen die bequemere Fahrposition. Der Lenkeinschlag wurde auf 36 Grad vergrößert (ganze 7° mehr als bei der 821), um Fahrmanöver zu erleichtern und maximale Wendigkeit auch bei niedrigen Geschwindigkeiten und im städtischen Umfeld zu gewährleisten.
 
Die serienmäßige elektronische Ausstattung sorgt für ein Höchstmaß an aktiver Sicherheit und umfasst unter anderem Kurven-ABS, Ducati Traction Control (DTC) und Ducati Wheelie Control (DWC), allesamt mehrfach einstellbar. Der sportliche Charakter der neuen Monster wird auch durch die Launch Control unterstrichen, die blitzschnelle Starts ermöglicht. Zur umfangreichen Serienausstattung gehören unter anderem die hydraulisch betätige Anti-Hopping-Kupplung, radiale Brems- und Kupplungspumpen sowie einstellbare Hebel für Vorderradbremse und Kupplung.
 
Die neue Monster ist mit drei Riding Modes (Sport, Urban, Touring) ausgestattet, mit denen der Fahrer den Charakter des Motorrads je nach Laune und Bedarf individuell anpassen kann. Die Gasannahme erfolgt dank der Smart Power Modes sehr kontrolliert. Im ersten und zweiten Gang (Urban und Touring) beziehungsweise nur im ersten Gang (Sport) passen sie das Drehmoment spezifisch an und erleichtern so das Fahren. Sämtliche Einstellungen lassen sich über die Bedienelemente am Lenker und das 4,3" TFT-Farbdisplay bequem steuern.
 
Das moderne Farbdisplay begeistert mit seiner übersichtlichen Rennsportgrafik, die in dieser Art auch bei der Panigale V4 zum Einsatz kommt. Im Fokus stehen der große Drehzahlmesser und die Anzeige des eingelegten Gangs. Selbst bei sportlichem Fahren hat der Fahrer alle wichtigen Informationen immer im Blick. Über das Ducati Multimedia System (DMS) kann das Smartphone via Bluetooth mit dem Motorrad gekoppelt werden. Eine USB-Schnittstelle unter der Sitzbank versorgt mobile Geräte während der Fahrt bei Bedarf mit Strom.
 
Die Monster war schon immer auch ein Synonym für Individualisierung. Für die neue Generation hat Ducati exklusive Aufkleber und Grafik-Kits entwickelt, die die Formen der Monster aufwerten und die Sportlichkeit der Marke zelebrieren. Ducati Kunden können ihr Motorrad damit noch einzigartiger gestalten. Auf der Website www.ducati.de gibt es einen umfangreichen Bike-Konfigurator, mit dem man sämtliche Individualisierungs-Möglichkeiten durchspielen kann.
 
Um jungen Enthusiasten den Einstieg in die Motorradwelt zu erleichtern, ist die neue Monster für Besitzer der Führerscheinklasse A2 auch in einer leistungsreduzierten Version mit 34 kW erhältlich.
 
Die neue Monster gibt es in den Farben Ducati Red und Dark Stealth mit schwarzen Rädern sowie in Aviator Grey mit roten GP-Rädern. Alle, die noch mehr Sportlichkeit zum Ausdruck bringen wollen, können in den gleichen Farbgebungen die Monster Plus ordern mit serienmäßiger Frontverkleidung und Soziussitzabdeckung.

öffnen
schließen
Foto: Honda

Africa Twin-Herbstaktion

News

Allen, die die Africa Twin schon immer haben wollten, bietet sich jetzt eine besonders günstige Gelegenheit: Beim Kauf einer neuen Africa Twin bis zum 31. Dezember 2019 kann
Allen, die die Africa Twin schon immer haben wollten, bietet sich jetzt eine besonders günstige Gelegenheit: Beim Kauf einer neuen Africa Twin bis zum 31. Dezember 2019 kann
Fotos: Ducati

Die neue Multistrada V4

News

Die Produktion der Multistrada V4 läutet die vierte Generation eines der erfolgreichsten Modelle des in Bologna ansässigen Unternehmens ein, von dem insgesamt bereits mehr als110.
Die Produktion der Multistrada V4 läutet die vierte Generation eines der erfolgreichsten Modelle des in Bologna ansässigen Unternehmens ein, von dem insgesamt bereits mehr als110.
Fotos: Bridgestone

"Biker's Summer" 2020

News

Der Kauf von Bridgestone Battlax Motorradreifen lohnt sich jetzt doppelt: Käufer eines Satzes Battlax S22, AX41, AX41S, T31, oder A41 Reifen profitieren nicht nur von Komfort und Fahrspaß, sondern
Der Kauf von Bridgestone Battlax Motorradreifen lohnt sich jetzt doppelt: Käufer eines Satzes Battlax S22, AX41, AX41S, T31, oder A41 Reifen profitieren nicht nur von Komfort und Fahrspaß, sondern
Foto: BMW

Bike to Bike-Kommunikation

News

BMW erleichtert die drahtlose Kommunikation unter Motorradfahrern mit zwei neuen Produkten. Das neue Kommunikationssystem Fit-for-All kann in nahezu jeden Helm
BMW erleichtert die drahtlose Kommunikation unter Motorradfahrern mit zwei neuen Produkten. Das neue Kommunikationssystem Fit-for-All kann in nahezu jeden Helm

Motorrad Neuzulassungen Oktober 2018

News

Für Motorrad-Fahrer war dieser Oktober 2018 ein goldener Oktober. Schönes Wetter, kaum Regen, herrlich. Auch Händler und Hersteller freuten sich über ein Zulassungsplus von satten 16 % gegenüber dem
Für Motorrad-Fahrer war dieser Oktober 2018 ein goldener Oktober. Schönes Wetter, kaum Regen, herrlich. Auch Händler und Hersteller freuten sich über ein Zulassungsplus von satten 16 % gegenüber dem
Fotos: Wunderlich

Perfekt roadstern

News

Kann alles: Die neue BMW R 1250 R. „Ja, never change a running system“ könnte man meinen, wenn man die neue BMW R 1250 R das erste Mal in Augenschein nimmt. Oberflächlich wurden
Kann alles: Die neue BMW R 1250 R. „Ja, never change a running system“ könnte man meinen, wenn man die neue BMW R 1250 R das erste Mal in Augenschein nimmt. Oberflächlich wurden